Kaum zu glauben, was die hübsche Schauspielerin Kate Beckinsale jetzt in einer TV-Show behauptet hat. imago images/MediaPunch

Schön, sexy, klug und erfolgreich. Beim Anblick von Kate Beckinsale würde man eigentlich glauben, dass die Herren der Schöpfung für romantische Verabredungen mit der Hollywood-Schauspielerin nur so Schlange stehen. Doch Pustekuchen! Wie Beckinsale jetzt selbst verkündete, sieht es an der Date-Front alles andere als rosig aus. Sie behauptet nämlich: „Ich war noch nie in meinem Leben auf einem echten Date!“ Wie kann das bitte sein?!

Trotz einer Heirat, Kind und mehreren Romanzen im Rampenlicht sehnt sich Beckinsale nach einer normalen Verabredung. Denn auf einer solchen war sie nach eigenen Angaben noch nie in ihrem Leben. In der TV-Show „Extra“ klagte die 47-Jährige der Moderatorin Jenn Lahmers ihr Leid: „Ich wurde noch nie auf ein richtiges romantisches Date ausgeführt. Ich habe sonst nur die Männer bei der Arbeit kennen gelernt, sie dann entweder geheiratet oder bin schwanger von ihnen geworden.“

Lesen Sie auch: Hollywoodstar Jodie Foster: „Ich treffe meine eigenen Entscheidungen“ >>

Gescheiterte Ehe, vergangene Beziehungen, öffentliche Affären

Die „Underworld“-Schönheit hat eine 21-jährige Tochter mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten und Kollegen Michael Sheen (52). Von 2004 bis 2015 war sie bis dem Regisseur Len Wiseman (48) verheiratet. Seither hatte sie ein paar sehr öffentliche Affären, darunter mit den deutlich jüngeren Comedians Matt Rife (2017), Jack Whitehall (2018) und Pete Davison (2019). Zuletzt war Beckinsale neun Monate mit dem Musiker Goody Grace zusammen. Eigentlich schwer vorzustellen, dass Männer diese Traumfrau nicht die Welt zu Füßen legen und sie auf romantische Verabredungen entführt haben sollen …

Lesen Sie auch: Sharon Stone: Chirurg vergrößerte ohne zu fragen meine Brüste >>

Trotz der offenbar falschen Männerwahl will Beckinsale nicht alleine bleiben und ist offen für Verabredungen. Aber: Sie würde sich niemals auf ein Blind Date einlassen: „Ich könnte mir nichts schlimmeres Vorstellen, als vor einem Mann zu sitzen, den ich nicht kenne. Denn die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass ich ihn nicht mag und ich dann festsitze und ihm beim Essen zuschauen muss!“