Am Strand zoffen sich Jacqueline (26) und Peter (34) nach der „Hochzeit auf den ersten Blick“ in den Flitterwochen.
Am Strand zoffen sich Jacqueline (26) und Peter (34) nach der „Hochzeit auf den ersten Blick“ in den Flitterwochen. Sat.1

Im Paradies ziehen dunkle Wolken auf. Und wenn man von Wolke sieben auf den Boden der Tatsachen kracht, kann das mitunter ziemlich wehtun. Kein Wunder also, dass bei Jaqueline die Tränen kullern. Dabei hatte nach ihrer „Hochzeit auf den ersten Blick“ mit Bräutigam Peter doch alles so gut angefangen.

Alles schein so perfekt! Als sich Braut Jaqueline (26) und Bräutigam Peter (34) vor dem Standesamt bei ihrer „Hochzeit auf den ersten Blick“ das erste Mal sahen, waren beide hin und weg. Sie knallten sich gegenseitig Komplimente um die Ohren. Vom ersten Augenblick an konnten die beiden ihre Finger nicht voneinander lassen. Der Hochzeitskuss mit dem Unbekannten: Heiß und innig, voller Leidenschaft!

Lesen Sie auch: Mega-Blamage bei „Hochzeit auf den ersten Blick“: DAS hat Bräutigam Christoph wirklich gesagt >>

Zoff in den Flitterwochen bei „Hochzeit auf den ersten Blick“-Paar Jaqueline und Peter

„Ich bin überrascht, wie sehr die aneinanderkleben. Und auch, wie viel Erotik schon in der Luft ist“, ist da sogar „Hochzeit auf den ersten Blick“-Sexualtherapeutin Beate Quinn beinah irritiert.

Doch in den Flitterwochen kommt es plötzlich zum Streit. Am Strand von Portugal sitzen beide auf einem Felsen. Jaqueline ist außer sich vor Wut. „Glaube mir, ich habe das wirklich auch 100 Prozentig ernst gemeint“, versucht Peter seine Braut zu beschwichtigen. Doch die ist richtig genervt, lässt ihren Ehemann eiskalt abblitzen. „Bla, bla, Alter, scheiß’ doch drauf!”, wirft sie ihm an den Kopf.

Lesen Sie auch: Grapsch-Alarm bei „Hochzeit auf den ersten Blick“: Geht Bräutigam Peter bei Jaqueline zu weit? >>

Die Nacht nach der "Hochzeit auf den ersten Blick" wurde viel gekuschelt bei Jaqueline und Peter. Doch in den Flitterwochen kam es zum großen Zoff.
Die Nacht nach der "Hochzeit auf den ersten Blick" wurde viel gekuschelt bei Jaqueline und Peter. Doch in den Flitterwochen kam es zum großen Zoff. Sat.1

Und es kommt noch härter: Jaqueline lässt Peter eiskalt sitzen. „Komm mal her, bitte“, ruft er ihr noch hinterher. Doch: keine Chance. „Nein!“, pampt sie zurück. „Willste wirklich nicht?“, versucht er es ein letztes Mal. „Nein, ich möchte nicht!“, erwidert die „Hochzeit auf den ersten Blick“-Braut in Tränen aufgelöst und geht.

Lesen Sie auch: Also doch? „Hochzeit auf den ersten Blick“-Peter spricht schon von Scheidung! >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“: Ist die Ehe von Jaqueline und Peter noch zu retten?

Später gibt sie im Interview zu Protokoll, es habe am Strand einen „kleinen Disput“ gegeben. Nach klein sah das aber ehrlich gesagt nicht wirklich aus.

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Wer zahlt eigentlich das Brautkleid, die Flitterwochen – und die Scheidung? >>

Und wie geht es Peter mit der Situation? Immerhin heiratet man nicht alle Tage eine Unbekannte, mit der man plötzlich auf Wolke sieben schwebt und die einen dann nach wenigen Tagen einfach sitzen lässt. „Als sie dann einfach gegangen ist, habe ich tatsächlich ziemliche Angst bekommen“, gibt der Polizist zu. Ist diese Ehe noch zu retten?

Hochzeit auf den ersten Blick“ sehen Sie immer montags um 20.15 Uhr bei Sat.1.