In der neuen Staffel „Hochzeit auf den ersten Blick“ trauen sich Selina und Michael vor den Altar. Sat.1

Ihr Liebesglück geben zwölf Singles in die erfahrenen Hände der „Hochzeit auf den ersten Blick“-Experten: Seit gestern Abend wird bei Sat.1 wieder gekuppelt, geknutscht und ‚Ja!‘ gesagt. Die erste Folge der achten Staffel von „Hochzeit auf den ersten Blick“ wurde ausgestrahlt. Was Sie zur Sendung wissen müssen und wer sich gestern Abend vielleicht schon das Ja-Wort gibt, lesen Sie hier. Der KURIER-Liveblog bringt Sie auf den aktuellsten Stand:

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Wer zahlt eigentlich die Scheidung? >>

Mit einem Rückblick auf die letzten Jahre beginnt die Show. Romantische Augenblicke, liebevolle Worte, gute Wünsche von ehemaligen Paaren - mit diesem Feuerwerk der Erinnerungen geht es los. Doch im Mittelpunkt stehen die neuen Bräute und ihr zukünftigen Männern. Noch nie gab es bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ ein „Nein“ vor dem Altar - bleibt das auch 2021 auch?

Lesen Sie jetzt auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“-Expertin verrät: Darum wissen wir eigentlich gar nicht, ob das Paar wirklich zusammenpasst >>

Das Team im Auftrag der Liebe bei Sat.1 besteht aus drei Experten: Psychoanalytikerin Dr. Sandra Köhldorfer, Diplom-Psychologe Markus Ernst und Sexualtherapeutin Beate Quinn. Der Bewerbungsprozess ist lang - Workshops wurden abgehalten, Fragebögen im Umfang halber Bücher ausgefüllt, die Beziehungs-Experten führten dutzende Gespräche. 36.000 Bewerber gab es in den vergangenen acht Jahren insgesamt. Für zwölf von ihnen wurde in diesem Jahr ein vermeintlich perfektes Match gefunden.  Erst wenn alle drei Experten eine Chance sehen, ist es ein Match.

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Experten matchen Selina (26) und Michael (30) 

Und dann geht es endlich los: Für Michael (30) wurde eine Traumfrau gefunden, sind sich die Kuppel-Experten einig. Single sei er, weil er nicht offen genug sei, um auf andere zuzugehen. Für „Hochzeit auf den ersten Blick“ hat er einen Tanzkurs gemacht. Er wünscht sich eine gutaussehende Frau, die selbstbewusst, ehrlich, zuverlässig und kompromissbereit ist. „Mein größter Wunsch, ist anzukommen“, sagt er.

Dr. Sandra Köhldorfer ist sofort klar: Selina (26) passt zu ihm. Sie weiß, dass es den perfekten Mann vielleicht nicht gibt, sucht aber ihr passendes Gegenstück. Sie beschreibt sich nicht als schüchtern, aber auch nicht als extrovertiert. Dafür liebt sie es, beim Töpfern kreativ zu werden. „Romantik ist, wenn man sich etwas Schönes für den anderen überlegt“, meint sie und freut sich auf das, was da kommen mag. Die leidenschaftliche Tänzerin wünscht sich „endlich anzukommen“. Das passt ja schon einmal zu hundert Prozent.

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Diese Show lockte sogar Ralf aus Berlin aus der Reserve >>

Auch auf anderen Ebenen sehen die Experten wichtige Gemeinsamkeiten. Auf sexualer Ebene sei Selina etwas aktiver, sie könnte Michael auf neue Wege führen - und verführen. Kein Zweifel: Die „Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidaten mussten sich vor den Experten sprichwörtlich nackig machen. Kein Detail wird ausgelassen. Können Selina und Michael künftig im gleichen Takt durchs Leben tanzen?

Lesen Sie auch: Törtchen statt Höschen: Heidi Klum nascht nackt im Bett >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidatin Selina bekommt das Make-up für ihre Trauung. Sat.1

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: So viel Hass mussten Annika und Manuel ertragen! >>

Selina wird bei einem Fotoshooting mit ihrer besten Freundin mit der Nachricht überrascht, dass sie in wenigen Wochen ihren perfekt passenden Partner heiraten wird. Den lernt sie natürlich nicht vorher kennen. Ein paar Vorbereitungen gilt es aber noch zu treffen.

„Hochzeit auf den ersten Blick“ – Du bist dabei! Diese Nachricht schockt Michael

Michael bekommt die frohe Botschaft im Fußball-Stadion vom 1. FC Köln. Seine Begeisterung fällt verhaltener aus. „Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht damit“, sagt er unter Schock stehend. Der Kumpel, der nun der Lockvogel für diese Wahnsinns-Nachricht war, hatte Michael vor einem Jahr bei der Sendung angemeldet. Aus der Spaß-Idee wird nun Ernst. 

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“: Exorbitante Expertise schockt Verkäuferin – Und dann passiert das Unfassbare +++ mit Video >>

Eine Woche vor der Hochzeit wächst die Nervosität. Die Nächte werden kürzer. Selina denkt viel über die Eheschließung nach. „Natürlich werde ich ihn küssen. Er ist doch dann mein Mann. Wenn ich den nicht bei der Hochzeit küssen kann, wen dann“, sagt sie.

Michael genießt die letzten Tage allein mit seinen Freunden. „Ich geh mal stark davon aus, dass das eine richtig gute Frau sein wird“, erzählt er beim Grillen auf der Terrasse. Er hofft: „Wenn ich darüber nachdenke, jetzt mit meiner Partnerin hier zu sitzen und sie mit meinen Freunden klarkommt, wäre das der Jackpot.“

Selinas Kleid bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ ist zumindest auf der Rückseite ein Hauch von Nichts. Sat.1.

Blitzvorbereitungen bei „Hochzeit auf den ersten Blick“: Brautkleid für Selina und Anzug für Michael müssen her

In einem weißen Sommerkleid sucht sie nach einem Traum in Weiß - die Brautkleid-Suche steht für Selina noch vor der Eheschließung auf dem Programm.  Ein Cinderella-Kleid will sie nicht, eher etwas mit Schlitz am Bein. Die Auswahl ist eine Qual der Wahl. Ihre Mama ist dabei und hin und weg von ihrer Tochter. 

Nach einigen Anproben schreitet Selina aus der Umkleide und verkündet: „Das ist mein Kleid. Das ist einfach mein Kleid, so bezaubernd!“ Eine lange weiße Schleppe, Blumenranken, tiefer Ausschnitt. Wow! „Du bist wunderhübsch und bezaubernd. Ich freue mich schon jetzt so sehr für dich“, platzt die Mama fast vor Stolz.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Rache an Pferdewirtin Lara – So frech zahlen es ihre Hofdamen ihr heim >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Bräutigam Michael ist vor der Trauung sichtlich nervös. Sat.1

Aber auch Michael tut sich bei der Auswahl des Anzuges nicht leicht. Die Anprobe macht den Schritt in Richtung Altar realer. Seine Wahl fällt auf einen hellbauen Anzug. Seine Freundin, die ihn unterstützt, hat Tränen in den Augen. „Jetzt bist du ein Bräutigam“, sagt sie und wird super emotional. „Ich glaube anhand seines Gesichtes erkannt zu haben, dass er es auch eben realisiert hat, dass er heiraten wird. Wenn ich seine Frau wäre, würde ich ihn toll finden.“

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Bräutigam Michael hofft: Bitte kein Nervenzusammenbruch!

Dann geht es endlich los. Kribbeln im Bauch. Feuchte Hände. Herzklopfen bis zum Hals. „Ich hoffe, dass ich keinen Nervenzusammenbruch kriege“, sagt Michael kurz bevor es los geht. Und Selina wünscht sich: „Wenn er auf mich zugelaufen käme, würde mir das einiges leichter machen. Wenn er mir ein Lächeln schenkt, wenn er ein Zeichen sendet, dass er sich freut – das wäre schon schön.“ 

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Jule hatte sich gar nicht beworben – doch jetzt steht Sie mit einem Unbekannten vor dem Altar >>

Selina hat für ihren Bräutigam eine Überraschungskiste zusammengestellt. Noch vor dem Kennenlernen übergibt der Experte diese. Liebevolle Worte, kleine Botschaften. „Ich kann es kaum abwarten, dich ein erstes Mal umarmen zu können. Ich werde alles mir mögliche geben, unserer Ehe eine Chance zugeben - in guten wie in schlechten Zeiten, denn es kann nicht immer Sonnenschein geben“, schreibt sie liebevolle Zeilen.

Aber sie bekommt auch welche. Sein Brief fällt kürzer aus, dafür liegt ein Notfall-Sekt bei.„ Den kann ich gut gebrauchen, den würde ich mir am liebsten jetzt schon hinter die Binde kippen“, lacht Selina. Dann kommen ihr die Tränen. Die Nervosität ist kaum noch auszuhalten. Dann ist der Moment endlich da.

Selina und Michael trauen sich bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ als erste

Umschmeichelt von ihrer Traumrobe in weiß greift Braut Selina nach der Hand ihres Vaters, der sie zur Trauung geleiten wird. Vor Aufregung und Freude steigen ihr die Tränen in die Augen. Die Hände von Bräutigam Michael zittern nervös, als er den blumengeschmückten Trausaal von Schloss Ehreshoven betritt, in dem die Gäste bereits gespannt auf das Brautpaar warten. Die ersten Worte der zukünftigen Schwiegermutter an Michael sind: „Herzlich Willkommen in der Familie.“ Kann ein Empfang herzlicher sein?

Bei ihrer „Hochzeit auf den ersten Blick“ liegen bei Selina und Michael kurz vor der Trauung die Nerven blank.  Sat.1

Nach monatelangem Warten sehen sich Braut und Bräutigam nun zum ersten Mal. Als die Tür zum Trausaal aufgeht, ist Michael knallrot vor Aufregung. Ihm bleibt der Mund offen stehen, sein Grinsen reicht übers ganze Gesicht. Sie nimmt ihn in den Arm. „Er hat mich so empfangen, wie ich mir das gewünscht habe“, freut sie sich. „Sie sieht aus wie eine Prinzessin“, ist er baff. Und beide fühlen: „Wir haben direkt eine besondere Verbindung“, stellt Selina fest.

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Welche Paare sind noch immer zusammen? >>

Als die Standesbeamtin ihre Rede hält, wirken die beiden tatsächlich schon recht vertraut. Fest hält er ihre Hand. Dann kommt die Frage aller Fragen: Wollen sie den Bund der Ehe eingehen? Die Jas kommen ganz entschlossen. Mit offenen Armen greift Selina nach ihrem Mann - der erste innige Kuss fühlt sich für beide gut an. Die Ringe passen auch. „Da gibt es direkt eine tiefe Verbundenheit“, stellt Michael fest.

Und auch der Braut-Vater ist begeistert: „Das ist der Mann, den sie sich vorgestellt hat. Das habe ich in ihren Augen gesehen!“


Werden Annika (30) und David (27) bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ ein Paar?

Auch David wird in der ersten Folge vorgestellt. „Ich habe immer das Gefühl, ich müsste mich verstellen“, sagt er. Mit dem TV-Experiment soll sich das nun ändern. „Liebe bedeutet für mich Loyalität, auf den anderen aufzupassen und das für immer, wenn es geht“, hat er klare Vorstellungen. 

Lesen Sie auch: Sind Annika und David nach „Hochzeit auf den ersten Blick“ noch ein Paar? DIESES Detail verrät der Bräutigam >>

Für ihn haben die Experten Annika (30) im Auge. Beide lieben Geselligkeit, beide lieben Brettspiele. Ihr Lieblingsspiel:  Willen des Wahnsinns. Ein Wahnsinn ist auch, dass Annika nun bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ heiraten soll. „Ich erwarte von meinem Ehepartner, dass er sehr selbstbewusst ist. Ehe heißt für mich geben und nehmen und füreinander da zu sein“, meint Annika und will in eine Ehe ihr ganzes Herzblut stecken.

Bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ werden Annika und David von den Experten gematcht. Sat.1

Die Experten finden viele passende Eigenschaften. David wünscht sich eine durchsetzungsfähige Frau, bestätigt bei den Tests auch sein Umfeld. Das könnte Annika sein. Allerdings warnt sie auch vor: „Ich spreche manchmal, bevor ich denke. Ein Mann müsste darüber stehen, dass ich manchmal sehr direkt bin und das oft gar nicht so meine.“

Annika und David  reagieren fast identisch auf „Hochzeit auf den ersten Blick“-Matching-Nachricht

Als Annika beim Workshop den Steckbrief ihres Zukünftigen sieht, findet sich auf Anhieb viele Dinge, dir ihr gut gefallen. „Ich finde die beiden ein tolles Match mit vielen Gemeinsamkeiten und dem Mut, das Abenteuer gemeinsam zu gestallten“, freut sich Sexualtherapeutin Beate Quinn. 

Das perfekte Brautkleid für ihre „Hochzeit auf den ersten Blick“ hat Annika schon gefunden. Sat.1

Annika erfährt beim Training für einen Fallschirmsprung, dass die Experten einen Mann für ihr hoffentlich ganzes zukünftiges Leben gefunden haben. Ihre Reaktion: „Scheiße. Jetzt ist es Ernst.“ Dann freut sie sich aber doch: „Mein Wunsch wäre, dass wir beide Bock haben. Dass wir uns freuen, uns gegenseitig zu sehen und das auch ausstrahlen.“

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidat David hat schon Gefühle

David muss seine Nachricht lange suchen – seine Freunde haben ihn zu einer Schatzsuche eingeladen. Was er findet, ist ein Schild mit der Aufschrift „Du bist dabei!“ Er liest und denkt: „Oh nein, dass darf nicht wahr sein. Mein Herz schlägt. Das fühlt sich gut an.“ Noch sind vier Wochen Zeit bis zur Hochzeit. Erst dann werden sich Annika und David kennenlernen. Um in der besten Form seines Lebens zu sein, will David vor dem großen Tag sogar wieder mehr Sport machen und gesünder essen.

Annika geht zur Ablenkung Mini-Golf spielen. Was ist denn, wenn er ihr nicht gefallen würde, will ihre Familie wissen. „Hauptsache, ihr mögt ihn auch“, stellt Annika klar. Sie möchte im Gegensatz zu früheren Beziehungen mehr über ihre Gefühle sprechen und hofft, das er sie erdet und sie ihn pushen kann.

In diesem Anzug will David bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ vor den Altar treten. Sat.1

Familie und Freunde sind auch David super-wichtig. „Ich bin mir zu 95 Prozent sicher, dass ich Ja sage. Ich habe mir vorgenommen, mich auf das Experiment einzulassen“, verrät er seinen Eltern. Dann erzählt seine Mama Stephanie, dass David schon Gefühle für seine Zukünftige habe, die er noch gar nicht kennt. 

Letzte Vorbereitungen auf die „Hochzeit auf den ersten Blick“

Doch erstmal stehen auch bei diesem Paar noch Vorbereitungen an: Brautkleid und Anzug wollen gut ausgewählt sein. Für ihn wird es erst der zweite Anzug sein. Die Unsicherheit macht ihm die Auswahl nicht leichter. „Auch wenn ich in meinem Alltag so nicht rumlaufe, liebe ich Anzüge“, sagt er. Sein Kumpel Torben hilft beim Anprobieren. Und beim Entscheiden! Auf seinem Hinweis hin entscheidet sich David für einen blauen Anzug. Passt!

Zeitgleich sucht Annika ganz in der Nähe gerade ein Kleid aus. Schon beim zweiten Kleid kommen der Braut in spe Tränen. Ein Traum aus Blumenspitze und weißem Tüll, Spitze, rückenfrei - Annika ist geflasht. „Jetzt wird es wirklich ernst“, sagt sie unter Tränen und ist total aufgelöst.

„Hochzeit auf den ersten Blick“ sehen Sie ab dem 3. November immer mittwochs um 20.15 Uhr bei Sat.1. Gleich im Anschluss läuft „Hochzeit auf den ersten Blick – Die spannendsten TV-Momente“ um 23.05 Uhr ebenfalls bei Sat.1.