Nur bei ihnen wurde aus Wissenschaft Liebe: Annika und Manuel.  Foto: Sat.1

Sie waren der Lichtblick einer ganzen Staffel. Als einziges Liebespaar beendeten Annika und Manuel das TV-Experiment „Hochzeit auf den ersten Blick“. Mit einer rührenden Liebeserklärung trieb er seiner Frau und den TV-Zuschauern im großen Finale die Tränen in die Augen. Dabei hatte es auch bei ihnen zunächst gar nicht nach großen Gefühlen ausgesehen... 

Als der 35-jährige Mannheimer sein Match bei der Hochzeit das erste Mal sah, hielt sich seine Begeisterung in Grenzen. Die brünette Reiseverkehrsfrau entspricht nicht gerade seinem Beuteschema. „Ich stehe eigentlich auf blond“, gibt er heute zu. 

Lesen Sie auch: Ehe oder Trennung – so gut lag der KURIER mit seinen Prognosen >>

Trotzdem ließen sich Annika und Manuel auf das Experiment „Hochzeit auf den ersten Blick“ ein. Wenn auch sehr zurückhaltend und vorsichtig. Weil Manuel bei der Hochzeit nicht einmal die Hand seiner Braut ergriff, kassierte er schnell Kritik. „Ich würde heute vieles anders machen und mutiger sein“ sagt der 35-Jährige.

In den Flitterwochen rutschte das Paar in die Krise. Manuel kann einfach nur nur schwer Gefühle zeigen und überhaupt zulassen. Zehn Jahre war er zuvor Single.  Da fällt alles sehr schwer.

Lesen Sie auch: Annika und Manuel – Jetzt gehen sie getrennte Wege >>

Annika gab aber niemals auf und kämpfte um die Ehe - und die Liebe ihres Mannes. Dabei flossen viele Tränen.  Nach Beratung durch die Experten wagte das Paar einen Neustart. Mit Erfolg. 

„Wir wollten es unbedingt“, sagt Manuel. Und dann fanden die Schmetterlinge im Bauch doch noch den richtigen Weg. Als Annika ein Vorhängeschloss für das Liebespaar an eine Brücke hängt und den Schlüssel ins Wasser wirft, küssen sich die beiden endlich. Der Knoten ist geplatzt.  

Heute sagen Annika und Manuel:  „Wir haben es geschafft!“ Im Finale entscheiden sie sich für „Ehe“, als einziges Paar. Mehr noch: Der Mannheimer überrascht seine Frau mit einer großen Geste. 

Annika und Manuel entschieden sich für "Ehe".  Foto: Sat.1

Manuel zaubert einen Blumenstrauß hervor und überreicht ihn seiner Annika. Dann macht er seiner Frau eine Liebeserklärung. Etwas hölzern, wie er nun mal ist. Aber wahnsinnig rührend. „Liebe Annika, ich wollte mich bei dir nochmal wirklich bedanken. Bedanken für deine Geduld, deine Offenheit.“ Spätestens jetzt kullern die Tränen. 

„Du tust mir echt gut. Du bist mein Anker. Wir haben eine schöne Zukunft zusammen.“ Wie zauberhaft!

Manuel überraschte seine Frau mit einer rührenden Liebeserklärung.  Foto: Sat.1

„Ich bin froh, dass du den Weg gegangen bist. Dass du mich nimmst, wie ich bin. Dass du auch Kritik und Hilfe annimmst. Wir sind einfach auf einem guten Weg und ich freue mich, dass es so weitergehen wird“, bedankt sie sich anschließend. 

Dieses Glück rührt alle - auch vor dem Fernseher. Und es geht auch nach dem Finale weiter. 

Annika verlässt für ihren Mann ihre Heimatstadt Kehl.  Foto: Sat,1

Inzwischen ist das Paar zusammengezogen. Annika packte in Kehl ihre Sachen und siedelte in die Wohnung ihres Mannes in Mannheim über. Feierlich überreicht er ihr den Wohnungsschlüssel. Dieses Glück hat Zukunft. 

Glücklich im Umzugschaos: Annika und Manuel.  Foto: Sat.1

Das kann man von den anderen Paaren nicht sagen.  Nach KURIER-Informationen haben Daniela und René, Emily und Robert und Wiebke und Norbert keinen Kontakt mehr. Die Scheidung läuft. 

Lisa und Michael verstehen sich als Freunde. Foto: Sat.1

Nur Lisa und Michael sehen sich noch regelmäßig. Sie leben tatsächlich eine Freundschaft. Und sie schließen beide nicht aus, dass daraus auch irgendwann wieder mehr werden könnte... 

Vielleicht wird bei Lisa und Michael irgendwann aus Freundschaft doch noch mehr.  Foto: Sat.1

Wie sich die Paare aus „Hochzeit auf den ersten Blick SPEZIAL“ entscheiden, sehen Sie am Mittwoch, 20.15 Uhr bei Sat.1. 

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Unentspannt. Unterkühlt. Gekünstelt. Mehr Drama geht nicht >>