Bastian Yotta weint um seine Fritzi.   Foto: Instagram

Bastian Yotta zeigt sich tränenüberströmt bei Instagram. Zuletzt war der 44-Jährige vor allem durch Mobbing bei „Promis unter Palmen“ aufgefallen. Jetzt meldet er sich trauernd auf Instagram zurück. Wie er selbst erklärt, muss er einen schweren Verlust verarbeiten.

„Instagram ist voll mit fröhlichen Fotos, aber manchmal ist das Leben nicht fröhlich“, schreibt Yotta zu einer Bildergalerie. Zu sehen ist er dort mit seinem geliebten Eichhörnchen Fritzi. „Heute ist meine geliebte Fritzi verstorben. Ich habe sie gefunden, als sie zwei Wochen alt war“, so der Muskelmann. „Sie war mein Ein und Alles.“

So trauert Yotta um sein Eichhörnchen.  Foto:  Instagram

Die Bildergalerie – Yotta weint und kuschelt mit Fritzi – zeigt, wie viel ihm das Eichhörnchen offenbar bedeutet hat: „Sie hat mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Sie hat mir Liebe, Hoffnung und Glück beschert. Heute fühle ich mich leer. Ich bin traurig. Mein Herz ist gebrochen.“ Stundenlang habe er geweint, schreibt Bastian Yotta. Das zeigt er dann auch in dem Posting. Auf dem Foto presst er die Lippen aufeinander, seine Augen sind wütend in die Kamera gerichtet, die Wangen mit Tränen benetzt.

Tierische Liebe: Yotta und Fritzi.  Foto: Instagram

Die meisten Fans sprechen ihm zu diesem Posting Mut zu. „OMG, ich weiß wie du dich fühlst“, schreibt etwa Dschungelkönig Prince Damien. „Schön, dass du ein guter Menschen-Dad für dein Fell-Baby warst“ oder „Fritzi war verdammt stark, liebevoll und lustig“, heißt es in weiteren Kommentaren.

Aber natürlich finden sich auch kritische Stimmen. Ob er Zwiebeln geschnitten habe, fragt zum Beispiel eine Nutzerin. Wer soziale Netzwerke wie Yotta zur Selbstinszenierung nutzt, muss sich offenbar gefallen lassen, dass ihm Show unterstellt wird. 

Eichhörnchen Fritzi.  Foto: Instagram