Die DSDS-Folgen auf Mykonos sind längst abgedreht. Wird sich Dieter Bohlen heute äußern? Foto: TVNow/Stefan Gregorowius

Seit seinem Rauswurf bei DSDS ist es verdammt still geworden um Dieter Bohlen. In der Pressemitteilung von RTL kam er nicht zu Wort, er redete nicht mit Zeitungen, sondern schickte dort nur eine nicht näher benannte Freundin vor und auch auf seinem Instagram-Kanal, auf dem der sogenannte Pop-Titan sonst regelmäßig sein Gesicht in die Kamera hält, tut sich seit Tagen nichts. Ändert sich das vielleicht in Richtung Samstagabend, wenn die neue DSDS-Folge vom Auslands-Recall auf Mykonos gezeigt wird?

Bohlen mit einem Lebenszeichen auf Instagram

Zumindest gab es nach Tagen des kompletten Schweigens am Samstagmorgen wieder so etwas wie ein digitales Lebenszeichen von Dieter Bohlen. Er tat das, was er an den ersten Tagen nach der Verkündung seines DSDS-Endes schon getan hatte. Er teilte Screenshots von Artikeln über ihn. Diesmal: ein Stern-Redakteur mit einer Huldigung an den langjährigen Chefjuror von „Deutschland sucht den Superstar“. Bohlen schrieb dazu: „Es gibt noch faire Journalisten“. Ja, die gibt es Dieter – und wahrscheinlich mehr als du denkst.

Lesen Sie auch: „Er hat null Respekt“: Das sagt Heinz Henn zu Dieter Bohlens Rauswurf bei DSDS >>

Doch sonst herrscht weiter großes Schweigen. Sein letztes Tanz-Video mit Frau Carina stammt vom 7. März, vier Tage bevor RTL die DSDS-Bombe platzen lies und Bohlen begann sich in eisiges, nach außen verbittert wirkendes Schweigen zu hüllen begann.

Dieter Bohlen schweigt, andere reden

Während Bohlen schwieg, redeten andere. Weggefährten wie Pietro Lombardi dankten ihm für seine Unterstützung, andere wie Heinz Henn, der sich sicherlich nicht beklagen würde, wenn man ihn Dieter Bohlens Erzfeind nennen würde, trat ordentlich nach und viele Menschen erinnerten sich daran, wo sie waren, als in der ersten DSDS-Staffel Daniel Kübelböck 99 Luftballons sang oder Alexander Klaws sich zu Michael Sembellos Maniac laufend die nicht vorhandenen Ärmel seiner Weste hochzuschieben schien.

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen: Wird sein DSDS-Rauswurf zur Schlacht der Anwälte? >>

Und Bohlen? Der teilte die eine oder andere Danksagung und schwieg. Am Samstagabend wird er jedenfalls bei RTL als DSDS-Juror zu sehen sein. Die Folgen von Auslands-Recall auf der griechischen Insel Mykonos sind längst aufgezeichnet. Dass sich Bohlen vor der Ausstrahlung aber an seine Fans wendet, vielleicht sogar die Show bewerben wird, scheint unwahrscheinlich. Schließlich war seine erste Amtshandlung, nachdem RTL sein Aus bei DSDS verkündet hat, DSDS und das Supertalent aus seiner Instagram-Biografie zu löschen. Dort steht nur noch der Hinweis auf die Zahl seiner Follower.

Noch kann Bohlen diese Mauertaktik durchziehen, doch spätestens am 27. März geht das nicht mehr, denn dann steht das Halbfinale bei DSDS an. Und das kommt als Liveshow daher – und für diese Staffel hat Bohlen schließlich noch Vertrag.