Er ist tougher Actionstar. Und hat offensichtlich ein Herz aus Gold. Dwayne „The Rock“ Johnson überraschte die gut 300 Zuschauer einer Kinovorstellung seines Films „Red Notice“ in Los Angeles mit einem Live-Auftritt. Noch überraschter war allerdings einer der Zuschauer, als der Star ihn mit Namen ausrief: „Oscar Rodriguez, komm mal nach vorne, ich habe was für dich!“

Lesen Sie auch: James Bond schlägt „The Rock“: Das sind die bestbezahlten Schauspieler Hollywoods >>

Dwayne „The Rock“ Johnson schenkte einem Veteranen seinen Monster-Truck

Dann führte „The Rock“ den verdatterten Navy-Veteranen nach draußen auf den Kinoparkplatz, wo sein schwarzer Monster-Truck stand. Er drückte Rodriguez die Schlüssel in die Hand: „Mein Baby gehört jetzt dir!“ Rodriguez schlug die Hände vor dem Gesicht zusammen und ging dann weinend in die Knie.

Auf seinem Instagram-Kanal erklärte Johnson, warum er Rodriguez beschenkt hatte: „Ich wollte zum Thanksgiving etwas Großes verschenken und Oscar hat es verdient. Er kümmert sich um seine 75-jährige Mutter, ist ein Personal Trainer, ein führendes Mitglied seiner Kirchengemeinde. Er unterstützt und spendet Essen an Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt wurden. Und er ist ein Veteran, der nicht selbstloser und bescheidener sein könnte.“

Lesen Sie mehr Geschichten aus der Welt der Stars und Sternchen in unserem Ressort Show >>

Veteran Oscar Rodriguez war überwältigt

Rodriguez’ Kommentar, bevor er mit seinem neuen Monster-Truck davonfuhr: „Meine Freundin wird völlig ausflippen.“ The Rock blieb zurück und hatte ein kleines Problem: „Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich nach Hause komme. Ich habe ja kein Fahrzeug mehr.“

Auf seiner eigenen Instagram-Seite bedankte sich Rodriguez später bei dem 49-jährigen Hollywoodstar: „Ich habe keine Worte dafür, wie gesegnet und dankbar ich bin!“ Dazu postete er ein Foto, auf dem er vor seinem neuen Mega-Vehikel steht.