Schauspieler Heinz Hoenig, hier bei einer Spendenaktion für die Geflüchteten aus der Ukraine, wird noch mal Papa. dpa/Matthias Bein

Ein Geschwisterchen für das einjährige Söhnchen Juliano war der größte Wunsch von Schauspieler Heinz Hoenig und seiner Ehefrau Annika Kärsten-Hoenig (36). Dieser Wunsch wird jetzt wahr, Annika ist schwanger!

„Meine Freude ist riesengroß. Ich bin so glücklich und voller Dankbarkeit“, sagte Hoenig der Zeitschrift Frau im Spiegel. Seine Frau ist in der zwölften Schwangerschaftswoche, das Kind wird also circa Ende September erwartet. „Auch ich freue mich riesig. Jetzt sind die kritischen drei Monate überstanden. Das ist ein gutes Gefühl“, sagt Mama Annika.

Lesen Sie auch: Schwangerschaft geheim gehalten: TV-Moderatorin Panagiota Petridou (42) ist Mama geworden! >>

Was Spät-Papa Heinz Hoenig seinen Kritikern zu sagen hat

So spät noch mal Vater zu werden, ruft auch kritische Stimmen auf den Plan. Hoenig hat da aber eine klare Haltung zu, sagt zu Frau im Spiegel: „Die Meinung dieser Menschen ist mir piepegal. Die sollen mal schön vor ihrer eigenen Tür kehren und zusehen, dass sie selbst glücklich werden. Wir kümmern uns ja auch um unser eigenes Glück.“

Lesen Sie auch: RTL setzt „Das Supertalent“ ab! Kommt jetzt Dieter Bohlen zurück? Der Sender: Wir stehen in Kontakt! >>

Für Hoenig ist es das vierte Kind, er hat bereits zwei mittlerweile erwachsene Kinder. Mit seiner zweiten Ehefrau Annika, von Beruf Erzieherin, bekam er im Dezember 2020 Söhnchen Juliano.

Mit seinem späten Vaterglück ist Heinz Hoenig in guter, prominenter Begleitung: auch Peter Maffay, Robert De Niro und Clint Eastwood wurden mit über 60 Papa. Steve Martin, Mick Jagger und Richard Gere waren über 70.

Heinz Hoenig engagiert sich für Kinder und gegen den Krieg in der Ukraine

Hoenig engagiert sich seit vielen Jahren mit seiner Kinderhilfsinitiative „Heinz der Stier“ für traumatisierte und sozial benachteiligte Kinder. Vorige Woche unterstützte er auf dem Marktplatz in Wernigerode eine Spendenaktion. Gemeinsam mit verschiedenen Musikern wurden drei Tage lang Spenden für die Geflüchteten aus der Ukraine gesammelt.

Wenn Sie auch helfen möchten, lesen Sie hier: So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen: die wichtigsten Spendenkonten >>

Heinz Hoenig hatte seinen Durchbruch als Schauspieler 1981 in Wolfgang Petersens „Das Boot“. Seither spielte er in 180 Kino- und Fernsehfilmen mit und ist zu einer festen Größe im Deutschen Fernsehen geworden.