Heidi Klum spricht über ihr neues Leben.  Foto: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa 

Die Jahre, in denen sie sich wegen ihrer Model-Diät gegen ihre Essensgelüste wehren musste, sind vorbei. Im Magazin „Red“ enthüllt Heidi Klum, dass sie heute glücklich mit sich selbst ist und Essen schon lange keine Qual mehr. In dem Magazin spricht die 46-Jährige auch über ihren Ex-Mann Seal, die gemeinsamen Kinder und deren Verhältnis zu ihrem neuen Partner Tom Kaulitz. „Ich würde nichts an mir ändern, selbst wenn ich könnte“, sagt die
Fernseh-Model- Macherin über ihre neue Gelassenheit. „Ich trage die Jeans, die ich will und lebe so, dass es möglich ist.“ Das heißt konkret, dass für Klum die richtige Ernährung heutzutage kein Zwang ist: „Ich habe mir angewöhnt, mir die richtigen Sachen herauszusuchen. Dann brauch ich nicht dagegen ankämpfen.“

Ganz ohne Kampf geht es mit ihrem Ex-Ehemann Seal dagegen nicht. Denn die beiden teilen sich das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder Henry (14), Johan (13) und Lou (10). „Wir versuchen unser Bestes. Aber es gibt immer auch einen Grund, warum man mit dem anderen nicht mehr zusammen ist“, sagt sie. „Es ist nicht alles rosig. Das ist es einfach nicht. Manchmal ist es schwierig, aber man muss als Familie an einem Strang ziehen und manchmal ist es wiederum ganz leicht.“

Familienglück: Tom Kaulitz versteht sich gut mit Heidis Kindern Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa 

Ihren neuen Mann Tom Kaulitz haben ihre Kinder übrigens längst akzeptiert. Kein Wunder, findet Heidi: „Er ist ein 30-jähriger Mann mit einem eigenen Lebensstil. Er macht Musik, hat überall Tattoos und einen Bruder mit neongrünen Haaren. Die Kids finden es cool!“

Ihre älteste Tochter Leni,  die im Mai 16 Jahre alt wird und einer Liaison mit dem italienischen Sportmanager Flavio Briatore entstammt, will offenbar ihrer Mama nacheifern und in die Modebranche einsteigen. Obwohl Leni das Gefühl habe, „ihr eigenes Ding machen zu müssen“,fühle sie eine natürliche Anziehungskraft zur Welt der Mode, sagte Klum dem US-Magazin „People“.

Ein erster Schritt: Seit wenigen Wochen hat Leni Klum ihren eigenen Instagram-Account, auf dem sie Fotos aus ihrem Alltag zeigt. Ihr Gesichtist allerdings nicht zu sehen. Dahinter dürfte wohl Mama Heidi stecken: Die ist stets darauf bedacht, ihre Kinder so wenig wie möglich in der Öffentlichkeit zu zeigen.