Gaspard Ulliel stirbt mit 37 bei Skiunfall in Frankreich. imago

Der Vorfall weckt schlimme Erinnerungen an den Skiunfall von Michael Schumacher vor acht Jahren: Dieser war vor acht Jahren in den französischen Alpen verunglückt, abseits der markierten Piste im Wintersportort Méribel. Mit schweren Kopfverletzungen war der Formel-1-Fahrer damals in das Universitätsklinikum von Grenoble gebracht worden, wo er in ein künstliches Koma versetzt wurde. Über seinen Gesundheitszustand ist bis heute wenig bekannt.

In dieselbe Klinik kam nach einem Bericht des französischen Senders RTL der französische Schauspieler und Comedian Gaspard Ulliel, bekannt durch seine Hauptrollen in „Mathilde – Eine große Liebe“ und „Hannibal Rising – Wie alles begann“. Nach einem Bericht des französischen TV-Senders RTL war Ulliel im Skigebiet La Rosière, unweit der Unglücksstelle von Michael Schumacher verunglückt, als er an der Kreuzung zwischen zwei blauen Pisten mit einem anderen Skifahrer zusammenstieß. Ein Helikopter brachte den schwer verletzten Schauspieler bewusstlos in die Universitätsklinik. In dem Krankenhaus verstarb Ulliel nun.