George Clooney kann sich seine Projekte als Hollywoodstar aussuchen.  imago stock&people

Würden Sie „Nein“ zu 35 Millionen US-Dollar sagen? George Clooney hat das getan. Denn offenbar kann man auch unglaublich lukrative Angebote ausschlagen, wenn man „mehr als genug Geld“ hat. Der Hollywoodstar verriet jetzt dem „The Guardian“ in einem Interview, dass er 35 Millionen US-Dollar Gage für einen einzigen Tag Arbeit abgelehnt hat.

Clooney erzählte dem Blatt: „Es war ein TV-Spot für eine Airline. Ich habe mit Amal darüber gesprochen und wir haben beschlossen, dass es das nicht wert ist“.

Lesen Sie auch: George Clooney dachte, er müsse sterben – und DAS ging ihm durch den Kopf >>

George Clooney kann sich nicht mit den Werten der Airline identifizieren

Der 60-Jährige verriet nicht, um welche Fluglinie es sich gehandelt hatte. Dafür aber weitere Details, die einen aufhorchen lassen: „Sie steht mit einem Land in Verbindung, das zwar ein Verbündeter von uns ist, aber doch manchmal sehr fragwürdig agiert. Und ich dachte, wenn es mir nur eine Minute an Schlaf kostet, dann vergiss es!“

Clooney enthüllte auch, warum er in den letzten Jahren weniger auf der Leinwand zu sehen war: „Im Allgemeinen gab es einfach nicht viele großartige Rollen. Und außerdem muss ich nicht mehr vor der Kamera stehen.“

Lesen Sie auch: Sie schaut erstmals Folgen von „Emergency Room“: Darum bekommt George Clooney Ärger von seiner Ehefrau Amal >>

George Clooney und Amal wollen das Leben genießen

Hinzu kommt, dass der Oscargewinner mit seiner Frau Amal eine Abmachung getroffen hat: „Ich bin mit 60 noch ziemlich gut auf den Beinen und wir beide lieben das, was wir tun. Aber ich habe mit Amal verabredet, dass wir es mit Arbeit nicht übertreiben. Damit wir sicher gehen, dass wir unsere Leben auch wirklich gut leben!“