Günther Jauch: Hier passiert es! RTL, imago/Simon

In der Samstagabendshow „Denn sie wissen nicht, was passiert“! geht es um Spaß und Spiele. Eigentlich. An diesem Wochenende brachte eine Schock-Sekunde aber alles durcheinander. Kurz war es mucksmäuschenstill im Studio... 

Günther Jauch (65) war im Team mit Barbara Schöneberger (47) und Thomas Gottschalk (71) gegen diverse Promis angetreten. Alles lief wie immer. Späßchen hier, Spielchen dort. Dann aber passierte es. 

Plötzlich lag Günther Jauch am Boden. 

Lesen Sie auch: Bittere Pille für „Die Wollnys“: DARUM fliegen die neuen Folgen schon wieder aus dem Programm! >>

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau International“: So begleitet Karin ihren Werner (†64) bis in den Tod – und so trauert sie jetzt um ihn >>

Es geschieht beim Spiel „Ballathlon“. Angelehnt an Biathlon sollen die Kandidaten laufen und dann Wasserbälle mit Spritzen von einem Tisch schießen. Nur eben mit Flossen an den Füßen.

Barbara Schöneberger: „Scheiße!“

Der Studioboden ist schnell sehr rutschig geworden. Das wird Jauch zum Verhängnis. Langsam trabt er los, rutscht aus – und fällt heftig zu Boden. 

Binnen Sekunden sind Mitarbeiter da, um zu helfen. „Kinder!“ ruft Jauch und hat selbst mit Unterstützung sichtlich Mühe, wieder auf die Beine zu kommen. Der Schreck sitzt ihm in den Gliedern. Und nicht nur ihm. Von Barbara Schöneberger hören wir ein spontanes „Scheiße!“. 

Auch wenn er offensichtlich Schmerzen hat, ist Jauch doch auch Profi. Er steht das Spiel durch. Und macht sogar noch Witze: „Schau mal, wie glatt jetzt dieser Hinterkopf ist!“ Thomas Gottschalk kichert: „Der Sturz geht viral.“

Günther Jauch: Wunde am Finger

Minuten später untersucht Jauch dann seinen Finger: „Da ist eine Wunde und hier läuft es blau an. Das hat ein Nachspiel. Das ist ernst zu nehmen!“, albert er. 

Lesen Sie auch: Michael Wendler sagt Konzert in Deutschland ab! Doch sind wirklich die Corona-Regeln der Grund? >>

Barbara Schöneberger untersucht die Verletzung: „Das ist ein Cut!“ Gottschalk will sofort die Show übernehmen: „Willst du einen Anwalt anrufen? Dann mache ich so lange weiter.“ In Gedanken zählt Günther Jauch schon sein Schmerzensgeld: „In Amerika wären das jetzt schon 25 Millionen, circa.“

Als der Abend zu Ende geht, fühlt sich Jauch aber noch fit genug, um im Finale anzutreten. Und wie...

Lesen Sie auch: „Love Island“: Bei der Paarungszeremonie nimmt sich Sylvie Meis Dennis und die anderen Kandidaten vor >>

Günther Jauch: Große Leistung im Finale

Beim Spiel-Klassiker „Die Wand“ hat er mit Ninja-Warrior-Ikone Stefanie Noppinger (28) eine fast übermächtige Gegnerin. Sie hält sich problemlos, er stöhnt: „Ich sitze hier wie ein Affe auf dem Schleifstein.“

Lesen Sie auch: „Love Island“: Publikumsliebling Lisa muss die Villa verlassen, doch dann... >>

Jauch liefert aber eine fast übermenschliche Leistung. Um 00:52 Uhr ist das Promi-Team geschlagen. Stefanie Noppinger muss sich nach einem knallharten Finale fallen lassen.

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk erspielen damit 250 Euro für jeden Zuschauer in ihrem Publikumsblock.