Amira Pocher und Ehemann Oliver Pocher sind geschockt nach Einbruch in ihrem Haus. imago images/Future Image

Was für eine gruselige Erfahrung, die „Let’s Dance“-Teilnehmerin Amira Pocher und ihr Mann Oliver Pocher da kürzlich machen mussten. In ihrem Haus wurde eingebrochen – und das, während das Paar mit seinen Kindern zu Hause war. Was genau passiert ist? Darüber können die zwei nur spekulieren.

Lesen Sie auch: Tag sieben im Dschungelcamp: Weltuntergang bei verliebter Tara Tabitha +++ Zickenkrieg bei Anouschka Renzi und Tina Ruland +++ Affe kackt auf DIESEN Star >>

Fakt ist: Bereits vor einigen Tagen hatte Amira Pocher ein Video bei Instagram veröffentlich, in dem sie offensichtlich ziemlich fertig war. Die Moderatorin berichtete von harten Tagen und vielen Tränen. „Ich habe sehr viel geweint und jetzt geht es mir schon etwas besser“, sagte sie in den Clip.

Amira und Oliver Pocher berichten voll Sorge vom Einbruch

Jetzt ist der Grund für ihre Sorgen bekannt. Im gemeinsamen Podcast „Die Pochers hier!“ erzählen Amira und Oliver Pocher von ihrem Albtraum-Erlebnis. „Bei uns wurde vor einer Woche eingestiegen. Jemand oder mehrere sind über die Garage draufgeklettert, beim Fenster rein, während wir zu Hause waren“, berichten die beiden.

Lesen Sie auch: Mega-Überraschung bei „Let’s Dance“: Ekaterina Leonova, Isabel Edvardsson und Massimo Sinató sind zurück >>

Oliver Pocher mit seiner Frau Amira. Bei den beiden wurde eingebrochen. imago images/Future Image

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Verliert Dauernörglerin Anouschka Renzi jetzt ihren Verbündeten Harald Glööckler? >>

Dreiste Diebe machten sich demnach im Obergeschoss des Pocher-Hauses zu schaffen, während die Familie daheim war. Auch die beiden kleinen Kinder der Stars, die gerade einmal ein und zwei Jahre alt sind. „Unten wurden die Kinder bettfertig gemacht. Innerhalb von 15 Minuten muss das passiert sein“, beschreibt Amira Pocher.

Lesen Sie auch: Horoskop für Freitag, den 28. Januar 2022: So wird Ihr Tag – laut Ihrem Sternzeichen >>

„Wir reden von zwischen 18, 19 Uhr. Da muss jemand Nerven gehabt haben – während er hört, dass Leute vor Ort sind“, meint Oliver Pocher geschockt.

Bemerkt haben die beiden den Einbruch erst nach einer ganzen Weile: „Wir haben das sehr spät gemerkt. Erst als ich mich bettfertig gemacht habe. Ich ging zum Bett, wollte alles fertig machen und sehe meine Schmuck-Schatullen leer auf dem Bett liegen“, erzählt die 29-Jährige, die nun in Angst und Sorge um ihre Kinder ist. „Ich habe Angst, die Kinder allein schlafen zu lassen“, sagt sie. Verständlich!

Lesen Sie auch: „Love Island“: Bald startet die Frühjahrs-Staffel der Dating-Show – und Sylvie Meis ist wieder dabei >>