Danni Büchner bereitet mit Ennesto Monte und ihrer ältesten Tochter Joelina den Geburtstagstisch für Tochter Jada vor. Zu sehen bei „Goodbye Deutschland“. Foto: TVNOW / 99pro media

„Alles Fake“ schimpfen User auf Instagram, es seine eine „reine Geschäftsbeziehung“ mutmaßte Desirée Nick. Danni Büchner und Ennesto Monté sehen sich seit sie ihre Beziehung öffentlich gemacht haben, vielen Anfeindungen ausgesetzt. Doch ins Grübeln bringt das die beiden nicht. Am Montagabend (20.15 Uhr, Vox) sind die beiden erstmals als Paar im deutschen Fernsehen zu sehen.

In der Folge besucht der in Frankfurt lebende Schlagersänger Ennesto Monté die Büchners. Erstmals wird der langjährige Freund der Familie allerdings nicht im Hotel schlafen, sondern bei Danni Büchner im Bett, die dafür sogar ihre Hunde aus dem Schlafzimmer verbannt.

Lesen Sie auch: Desirée Nick wettert gegen Danni Büchner und Ennesto Monté >>

Und noch ein Meilenstein wird gefeiert: Danni Büchners Tochter Jada wird 16 Jahre alt - und soll mit einer Geburtstagsparty überrascht werden. Mit dabei ist natürlich auch Ennesto, der nicht nur beim Dekorieren hilft, sondern auch ein Geschenk für die 16-Jährige dabei hat. 

Einschleimen bei den Kindern muss sich Ennesto offenbar aber nicht. Denn er kennt Dannis fünf Kinder bereits seit einigen Jahren. Er lernte die Familie kennen, als Jens Büchner noch lebte. Als der Dschungelcamp-Teilnehmer dann aber vor rund zwei Jahren an Lungenkrebs starb, hatte er das  Gefühl für die Familie da sein zu müssen - und aus freundschaftlichen Gefühlen zu Danni sei mit der Zeit mehr geworden, sagt der Schlagersänger, der selbst zwei Kinder hat und für Dannis Nachwuchs ein Kumpel sein möchte.

Lesen Sie auch: Fans entsetzt: Danni Büchner trägt ihren Ehering nicht mehr – wegen Ennesto? >>

Und tatsächlich nehmen Joelina (20), Volkan (18), Jada (16) und die Zwillinge Jenna Soraya und Diego Armani (4) Ennesto bei seiner von Kameras begleiteten Ankunft im Hause Büchner gut auf - und bieten ihm sogar das Bett der Mutter an. Weitere gegenseitige Besuche des frischgebackenen Paares sollen folgen - auch ohne „Goodbye Deutschland“-Kamera.

Warten wir ab, ob uns uns diese Beziehung also erhalten bleibt.