GNTM-Kandidatin Viola. Instagram/Viola GNTM 2022

Wer Fan von „Germany's Next Topmodel“ ist, kommt eigentlich auch am Youtube-Kanal It-Girl-Agenten nicht vorbei. Dort spricht der Berliner Webvideo-Produzent Ramon Wagner nicht nur über, sondern auch mit zahlreichen Kandidatinnen der Model-Show. In seiner neuesten Folge hat er Viola zu Gast, die während dieser GNTM-Staffel mit ihren lockeren Sprüchen und ihren pinken Haaren viele Fans begeistert hat. Doch in dem Video verrät sie: So wirklich recht ist ihr der Rummel nicht.

Bei Ramon Wagner packt Viola aus

Im Gespräch mit Ramon Wagner geht die inzwischen ausgeschiedene Viola nämlich auch darauf ein, warum sie im Vergleich mit anderen Kandidatinnen, die unter den Fans weniger beliebt waren, nicht so viel Sendezeit bekommen hatte. Und überraschend sucht die 21-Jährige den Grund bei sich selbst. „Ich habe mich immer sehr unwohl gefühlt in den Interviews und vor der Fernsehkamera“, erklärt Viola. „Ich würde sagen, dass ich so wenig zu sehen bin, ist dem geschuldet – dass ich tendenziell kategorisch weggegangen bin.“

Lesen Sie auch die Kolumne: „The Masked Singer“: Ich rate nur, ich gucke nicht! >>

Noch immer sei ihr die Aufmerksamkeit, die ihr seit GNTM begonnen hat, zuteil wird, unangenehm, erklärt das Model bei Ramon Wagner. So berichtet sie, dass sie immer öfter erkannt werde und gesteht: „Ich möchte gar nicht berühmt sein. Ich möchte das alles gar nicht. Ich möchte gar nicht erkannt werden auf der Straße.“

Hype bei GNTM öffnete Viola Türen in der Modelbranche

Doch diese Berühmtheit öffnete ihr natürlich auch Türen. Denn wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, ist Viola das neue Werbegesicht von Designer Jean Paul Gaultier. Ein Hammer-Job für eine bereits ausgeschiedene GNTM-Kandidatin. Und diesen hat sie nach eigener Aussage dem Hype um ihre Person zu verdanken.

Jetzt auch lesen: Berliner Moderatorin Visa Vie bittet ums Maske-Tragen – und wird dafür wüst beschimpft! >>

„Am Anfang von ‚GNTM‘ war ich ja viel in den Medien und so haben die mich einfach gefunden und dachten: Dieses Gesicht brauchen wir“, erklärt sie. „Und schwupps war ich in Paris.“ Dass Jean Paul Gaultier selbst Gastjuror bei „Germany's Next Topmodel“ gewesen ist, soll bei dem Engagement übrigens keine Rolle gespielt haben, verriet Viola, die in der vergangenen Woche von Heidi Klum den Laufpass bekommen hatte.

Jetzt auch lesen: Warum das denn? Bei GNTM sitzt plötzlich Elon Musks Mutter als Gastjurorin neben Heidi Klum! >>

Ihr Auftritt bei Ramon Wagner kam bei den Fans übrigens hervorragend an. „Sie ist so sympathisch, authentisch, bodenständig – Ich hoffe, man wird noch viel von ihr sehen und hören!“, kommentierte ein User. Und viele weitere reihten sich ein.