Henrik Stoltenberg war bei "Love Island" der alberne Prolet. Doch jetzt wirkt er nachdenklich. Imago/Future Image

So haben seine Fans Henrik Stoltenberg noch nie gesehen! Bislang trat der Politiker-Enkel vor allem als naiver, verdammt privilegierter Proll in Erscheinung. So war es bei „Love Island“ und auch in der abgebrochenen Staffel von „Promis unter Palmen“ machte Henrik nicht immer eine gute Figur, flog beim Dreh sogar raus, wie mehrere Medien berichteten. Doch nun zeigte er sich in mehreren Instagram-Storys von einer anderen Seite: Er wolle sein Leben ändern, sagte er – und dazu auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Henrik Stoltenberg: Der Ex-„Love Island“-Kandidat will sich professionelle Hilfe suchen

Hendrik Stoltenberg machte in seinen zahlreichen Videos viele verschiedene Themen auf. Er erzählte, dass er sich zwar meistens für einen guten Menschen halte, doch dass es auch einige Themen gebe, an denen er arbeiten wolle. Dazu wolle er professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, da er die Ursache für diese Themen in seiner Kindheit und Jugend begründet sieht. Da habe es „Gewaltexzesse“ von Jugendgangs gegeben, denen er ausgesetzt war, sagt er. 

Er sei oft reflektiert und wisse wo seine Probleme sind, doch das halte nie dauerhaft, besonders dann nicht, wenn er Alkohol trinke, deutet er wieder an, was seine Probleme sind. Sagt aber: Er sei bereit, alles aufzuarbeiten, sich seinen Problemen zu stellen. Er wolle nicht mehr alles auf andere schieben. Zudem wolle er einen Schlussstrich unter seinen „Feier-Lifestyle“ ziehen, da ihm der nichts Gutes gebracht habe.

Henrik Stoltenberg: Deutet sein Video auf „Temptation Island VIP“ hin?

Insgesamt sind das alles durchaus nachvollziehbare Gedanken für einen jungen Mann mitten in den Zwanzigern. Doch der Zeitpunkt für diesen plötzlichen Gefühlsausbruch via Instagram lässt aufhorchen. Erst vor kurzem soll Henrik Stoltenberg von den Dreharbeiten zu „Temptation Island VIP“ zurückgekehrt sein, wo er und seine Freundin Paulina Ljubas ihre Treue testeten. Schon vor einigen Tagen sagte Henrik in einer Story auf Instagram er habe eine „Grenzerfahrung“ durchgemacht – und nun folgt das komplette Überdenken des Lebens.

Henrik Stoltenberg (l.) und Calvin Kleinen waren zusammen bei Promis unter Palmen. Sat.1

Lesen Sie auch: „Love Island“: Liebes-Insel und TV-Kandidaten-Schmiede >>

Zwar haben bislang weder Henrik, Paulina, noch TVNow eine Teilnahme des Paares bei der Show bestätigt, doch es deutet einiges daraufhin, dass Henrik Stoltenberg das TV-Experiment gewagt hat - und in irgendeiner Art und Weise dramatisch gescheitert ist. Immer wieder beteuert er in seinem Video, dass er „eigentlich ein guter Mensch“ sei, der an seinen Problemen arbeiten und seine Party-Vergangenheit hinter sich lassen wolle.

Henrik Stoltenberg: Galt die Instagram-Botschaft Paulina Ljubas?

Hat Henrik also Paulina bei „Temptation Island VIP“ betrogen, während er mit den Single-Frauen am Feiern war? Oder hat er sich einen ganz anderen Fehltritt geleistet? Schließlich sprach er mehrfach Gewaltexzesse in seiner Jugend an, die bei ihm „immer wieder hoch“ kommen. Auch bei „Promis unter Palmen“ soll er sich schon nicht unter Kontrolle gehabt und daher vom Dreh ausgeschlossen worden sein. Und bei „Temptation Island VIP“ soll er ausgerechnet auf Juliano Fernandez, den neuen Freund seines „Love Island“-Flirts Sandra van der Heide, getroffen sein.

Sind dem CDU-Politiker-Enkel also anderweitig die Sicherungen durchgebrannt? Henrik Stoltenberg bleibt in seiner Instagram-Story vage. Er sagt nur immer wieder, dass er viele Freunde und Menschen, die er liebt, mit seinem Verhalten verletzt habe. „Ich war echt ein Vollidiot“, sagt er, ohne eine Situation zu beschreiben.

Lesen Sie auch: Nachfolgerin von Jana Ina Zarrella: Wird Sylvie Meis die neue „Love Island“-Moderatorin? >>

Er kündigt an, sich eine längere Zeit zurückzuziehen, vor allem vom Feier-Lifestyle, nicht aber aus der Öffentlichkeit. Denn nach dem durchaus nicht immer widerspruchsfreien Statement, postete er Videos von sich am Pool und beim Liegestütze machen. Zudem hatte er offenbar zuvor noch ein großes Enthüllungsvideo angekündigt, wie Promiflash berichtet. Darin sagte er: „Ich werde alles raushauen – über mein Leben, Fakten, Faker und alles andere. Jetzt werde ich Klartext reden.“ Ob damit die Videos vom Freitagnachmittag gemeint waren, ist unklar.