Julia Beautx spielt Vivi Klettmann in „Gestern waren wir noch Kinder“.
Julia Beautx spielt Vivi Klettmann in „Gestern waren wir noch Kinder“. ZDF/Mathias Neumann

Es ist der erste Serien-Knaller des noch jungen Jahres 2023 und hat bereits eine Menge Leute fasziniert. Die ZDF-Reihe „Gestern waren wir noch Kinder“, die am Mittwoch ihr Finale hatte, hat dabei auch eine junge Frau ganz besonders ins Rampenlicht gerückt: Hauptdarstellerin Julia Beautx. Doch wer ist die fesselnde Schauspielerin?

Julia Beautx wurde schon als Teenager zum YouTube-Star

Im Netz ist Julia Beautx, die mit bürgerlichem Namen eigentlich Julia Willecke heißt, bereits seit Jahren ein YouTube-Star. Die 23-Jährige stand schon mit 14 vor der Kamera, drehte Clips und gewann erste Fans. Dort hat sie mittlerweile fast 2,4 Millionen Abonnenten.

Auch ihr Künstlername stammt aus dieser Zeit. So gibt Beautx an, dass sie ihn sich im Physikunterricht überlegt habe. „Ich saß mit Freundinnen zusammen und hatte nix besseres zu tun, als mir zu überlegen, wie ich mich denn nennen könnte“, sagt Beautx. Da sie erst 14 war, wollte sie ihren echten Namen nicht benutzen. Auch ihre Eltern seien nicht begeistert gewesen.

Doch die gebürtige Dortmunderin arbeitete selbst als Schülerin konstant an ihren Kanälen, filmt, schneidet und postet bis heute. So gewann sie Reichweite. Mit Schönheitstipps, Ratgeber-Geschichten begann sie, heute dokumentiert sie auch ihren Alltag. „Meine Fans kennen meine Wohnung besser als ich, sagt sie.“ Dennoch halte sie ihr Privatleben möglichst aus ihren Videos. Mit ihren Kanälen spielt sie in einer Liga mit anderen Influencer-Größen.

Singen für die Zielgruppe

Nur konsequent war es dabei von der schönen Blondine, auch eigene Songs zu produzieren. Bisher hat sie nur Singles veröffentlicht. Doch ihr Titel „Glücklicher allein“ erreichte auf Spotify über 6 Millionen Klicks. In dem Clip „Girl mit den Likes“, das wie ein Clip aus dem Videospiel-Klassiker Fortnite aussieht, bedient sie perfekt ihre Zielgruppe – Mädchen und junge Frauen, die sich nichts sagen lassen wollen.

Seit ihrer Jugend nimmt Beautx bereits Schauspielunterricht. In der Serie „Frühling“ im ZDF spielt Julia Beautx seit 2019 Lilly Engel.

Beautx kann sich nicht für eine Sache entscheiden

Nun spielt Beautx in der siebteiligen Serie „Gestern waren wir noch Kinder“ die 18-jährige Vivi Klettmann, deren Mutter von Vivis Vater ermordet wurde. Vivi will die Familie zusammenhalten, zieht sogar bei einem Polizisten ein. Über ihre Rolle sagt die Schauspielerin in der ZDF-Talkshow „Volle Kanne“: „Es war was ganz anderes, als alles, was ich bisher gespielt habe.“ Die Szenen seien sehr schwer gewesen. „Es hat aber gut geklappt.“

Ob sie sich nun am Ende auf eine ihrer Aktivitäten beschränkt, das ließ Beautx im ZDF-„Fernsehgarten“ offen. „Ich kann mich wirklich nicht entscheiden“, sagte sie. Besonders schwer sei die Entscheidung zwischen YouTube-Videos und der Schauspielerei. Und wie der KURIER kürzlich berichtete, kommt vorerst noch eine weitere Aktivität hinzu. Ab Februar wird Beautx in der neuen Staffel von „Let’s Dance“ bei RTL zu sehen sein.