Schon vor sechs Jahren verabschiedete sich Komikerin Ilka Bessin von ihrer Kunstfigur Cindy aus Marzahn. Doch jetzt gibt es die Cindy aus Marzahn Show! dpa/Michael Kappeler

Sechs Jahre ist es her, dass sich Comedy-Star Ilka Bessin von ihrerBühnen-Figur „Cindy aus Marzahn“ verabschiedete – doch jetzt gibt es noch einmal ein Comeback! Bereits in der RTL-Show „RTL sagt Danke“, mit der sich der Sender bei den Helden der Corona-Pandemie bedankte, sorgte Bessin mit der Ankündigung für Wirbel. Und nun können sich Fans freuen: Die ersten Details zur neuen Show stehen fest!

Lesen Sie dazu jetzt auch: Cindy aus Marzahn: Unglaubliche Nachrichten! DARUM brach sie jetzt auf der Bühne in Tränen aus – und das können ihre Fans erwarten >>

Berichten zufolge wird es nun kein einmaliges Comeback – RTL plane vier Folgen der „Cindy aus Marzahn Show“ – sie sollen Mitte Mai in Halle an der Saale aufgezeichnet werden. Das bestätigte ein Sprecher des Senders. Unklar ist bisher allerdings, wann die Shows im Fernsehen ausgestrahlt werden sollen – vermutlich wird es nach der Produktion noch etwas dauern.

Cindy aus Marzahn: Die Comeback-Ankündigung sorgte für Wirbel

Die Ankündigung von Bessin, noch einmal in den pinkfarbenen Jogginganzug schlüpfen zu wollen, hatte im vergangenen Jahr für Freude bei den Fans gesorgt. Da trat sie in der RTL-Show „RTL sagt Danke“ auf – und als sie von der Bühne gehen wollte, holte Moderator Daniel Hartwich sie noch einmal zurück. „Warte mal ganz kurz! Du hast noch eine Sensation zu verkünden – da wäre jetzt ein sehr guter Augenblick.“ Cindy darauf: „Mit uns beiden das sage ich nicht.“ Doch dann: Spaß beiseite. „Es wird noch eine Show geben. Mit mir.“

Lesen Sie jetzt auch: Schon so groß: Moderatorin Sylvie Meis posiert auf süßem Foto mit ihrem Sohn Damian! >>

Komikerin Ilka Bessin bei derr Premiere des Kinofilms Der Fall Collini. dpa/Jörg Carstensen

Lesen Sie jetzt auch: TV-Hammer! DSDS-Sieger Pietro Lombardi bekommt eigene Casting-Show bei RTL >>

Dann brach Bessin auf der Bühne sogar in Tränen aus! „Eigentlich ist es eine Verabschiedungsshow, denn Cindy aus Marzahn hat sich nie richtig verabschiedet“, sagte sie. „Und ich möchte mich von euch verabschieden.“ Die Tränen kullern, doch Daniel Hartwich fängt sie auf. „Wir freuen uns sehr drauf! Vielen Dank, dass du uns heute Abend das Comeback gegeben hast!“

Darum verabschiedete sich Ilka Bessin von Cindy aus Marzahn

Bereits 2016 hatte sie ihren Rückzug von der Kunstfigur angekündigt. Dem „Spiegel“ sagte die heute 50-Jährige damals: „Man darf so eine Figur nicht totspielen. Wenn man sich elf Jahre lang Abend für Abend eine Perücke aufsetzt und einen pinkfarbenen Jogginganzug anzieht, muss man aufpassen, dass die Leute nicht irgendwann sagen: „Boah, ich kann den Scheiß nicht mehr sehen.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Wahnsinns-Comeback: „Cindy aus Marzahn“ kommt zurück! DARUM schlüpft Komikerin Ilka Bessin wieder in ihren pinken Jogginganzug >>

Ein anderer Grund: Sie wollte öfter über ernsthafte Themen sprechen, sagte sie. „Zum Beispiel, dass man über Kinderarmut redet oder über Rentner, die am Existenzminimum leben, die ihr Leben lang gearbeitet haben und jetzt einfach nicht vernünftig versorgt sind. Als Cindy aus Marzahn war das schwierig“, sagte sie in einem Interview mit „Planet Interview“.