"Bauer sucht Frau" mit Inka Bause, "Schwiegertochter gesucht" mit Vera Int-Veen und "Germanys Next Topmodel2 mit Heidi Klum.  TVNow/RTL (2), Imago stock&People

Macht Dating im Reality-Fernsehen reich? Beinahe täglich flimmern die Kuppelshows über unsere Bildschirme. Und viele fragen sich: Was verdienen eigentlich die Teilnehmer?

Für "Bauer sucht Frau" wurde das jetzt von extratipp.com enthüllt.  

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Sie planen schon das Baby-Zimmer, dann platzt die Fremdgeh-Bombe! >>

"Bauer sucht Frau" zahlt im Vergleich gut

Das schlichte Fazit: Reich kann man mit Flirten im TV nicht werden. Und "Bauer sucht Frau" zahlt laut dem Bericht noch Gagen, die am oberen Rand der Turtel-Entlohnung zu finden sind. Schon für die Teilnahme am "Scheunenfest" (fiel in der aktuellen Staffel wegen  Corona aus), kassieren die Kandidatinnen 250 Euro.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Denise enthüllt Geheimnisse – und eine neue Liebe? >>

Und anschließend wird der Kampf um die Liebe gleichgesetzt mit dem Kampf ums Geld. Heißt: Je länger eine Kandidatin (oder ein Kandidat) im Rennen ist, desto größer wird nicht nur die  Chance auf Zweisamkeit mit dem Bauern. Nein, es wächst auch das Portemonnaie. Die Bewerber(innen) bei „Bauer sucht Frau“ werden nämlich nach Drehtagen bezahlt - 150 Euro pro Tag. Die Landwirte kassieren pauschal 3.000 Euro.

Inka Bause mit den Bauern der fünfzehnten Staffel von "Bauer sucht Frau" Foto:  TVNOW / Guido Engels

"Schwiegertochter gesucht": Kleine Honorare!

Damit liegt „Bauer sucht Frau“ laut "extratipp" ganz oben in der Gagenliste der RTL-Kuppelshows. Die Teilnehmerinnen bei „Schwiegertochter gesucht“ bekommen demnach für eine ganze Woche nur 500 Euro. Die umworbenen Herren dürfen mit 1.200 Euro kalkulieren. 

Lesen Sie auch: „Goodbye Deutschland“-Stars Konny & Manu Reimann: So reich sind sie wirklich >>

Vera Int-Veen moderiert „Schwiegertochter gesucht“.  Foto:  TVNow

... und "Germanys Next Topmodel"? 

Noch sparsamer geht es bei Heidi Klum zu: Die angehenden Models bekommen für ihre Teilnahme bei "Germanys Next Topmodel" nämlich - nichts. Ausschließlich die Siegerin darf sich über einen Gewinn von 100.000 Euro freuen. Alle anderen müssen sich mit Erinnerungsfotos zufrieden geben. Wenn sie Glück haben... 

Bekam am Ende keinen Cent: Die GNTM-Zweitplatzierte Elena Carriere 2016.  Foto:  imago images/foto2press

Lesen Sie auch: Handschellen und Peitschen: Heidi Klum geht in Berlin im Sex-Shop einkaufen >>