Sängerin Vanessa Mai am vergangenen Freitag auf der Frankfurter Buchmesse.
Sängerin Vanessa Mai am vergangenen Freitag auf der Frankfurter Buchmesse. imago

Es brodelt in der Schlagerbranche. Einer der wichtigsten Strippenzieher hinter den vom MDR in der ARD ausgestrahlten Schlagershows steht heftig unter Beschuss. Die Lawine losgetreten hatte vor einem halben Jahr der TV-Satiriker Jan Böhmermann, der heftig gegen die Geschäftemacherei rund um die Schlagershows in der ARD austeilte. So gut wie niemand aus der Branche wollte damals öffentlich Kritik am Strippenzieher hinter den von Schlagerstar Florian Silbereisen moderierten Shows, Michael Jürgens (55), äußern. 

Heftige Kritik an den MDR-Schlagershows in sozialen Medien, nun packt Schlagerstar Vanessa Mai aus

In den sozialen Medien entzündeten sich Shitstorms an umstrittenen Auftritten der Popsängerin Nena: In „Das große Schlagerjubiläum“ und zuvor beim „Schlagercomeback“ wurde der Musikerin die große Bühne geboten, nachdem diese sich mit zweifelhaften Äußerungen zu Corona selbst ins Abseits manövriert hatte.

Doch jetzt erhebt einer der großen Stars der Branche Vorwürfe gegen den Produzenten der von Florian Silbereisen produzierten Shows: Was sie von Michael Jürgens tatsächlich hält, verrät die Schlagersängerin Vanessa Mai in einer ARD-Doku, von der Ausschnitte im Magazin „Brisant“ sowie auf TikTok zu sehen sind. Zuvor war sie bereits mit heftigen Vorwürfen gegen Dieter Bohlen und Florian Silbereisen an die Öffentlichkeit gegangen.

@vanessa.mai

♬ Originalton - Vanessa Mai

Vanessa Mai beschwert sich in einer Szene lautstark darüber, wie mit ihr umgegangen sei und man versucht habe, ihr Privatleben in den Shows zu verwerten. Gegenüber ihrem Mann beschwert sich Mai über den Produzenten Jürgens wörtlich: „Ich werde nicht mit ihm am Tisch sitzen, ich werde mir nichts erzählen lassen von ihm oder mich predigen lassen – wie ein Schüler!“ Die Schlagersängerin regt sich in der Szene so auf, dass ihr schwindelig wird. Sie stellt klar: „Ich werde auch nicht meine Eltern einladen und heulen, dass sie da sind. Und ich werde auch nicht Ikaro mit auf die Bühne nehmen. Solche Sachen mache ich nicht.“ Wutentbrannt schießt sie gegen den Schlager-Produzenten: „Jürgens ist für mich durch.“