Jennifer Lopez bei der Met Gala im Metropolitan Museum of Art  in New York.  AFP/Angela Weiss

„Jeder von uns möchte gerne dazugehören!“. In einem neuen Instagramvideo verrät „Jenny From The Block”, dass sie sich in Hollywood nie heimisch sondern „wie eine Außenseiterin“ gefühlt hat. Und das nach über 25 Jahren und fast 30 Filmen (ihr erster hieß 1995 „My Family“) in der Filmmetropole. J.Los Schock-Statement im Wortlaut:

„Ich denke und weiß, dass es für jeden wichtig ist, das Gefühl zu haben, dass man dazu gehört. Und so wie viele Leute im Leben fühlt man sich zeitweise wie ein Außenseiter. Bei mir ist das manchmal in Hollywood so und das fühle ich bis heute.“

Jennifer Lopez glaubt, dass sie nie voll als Schauspielerin akzeptiert wurde: „Die Wahrheit ist, dass du deinen kleinen Stamm brauchst. Ich bin überzeugt, dass wir grenzenlose Power in uns haben, durch die wir nicht zu stoppen sind“.  Sie endet mit einem Ratschlag für ihre Millionen von Follower: „Der einzige Weg, sich wirklich schön zu finden, ist sich so zu akzeptieren, wie man ist.“

J.Lo ist enttäuscht, weil sie nicht für einen Oscar nominiert wurde

Lopez soll bis heute tief getroffen sein, dass sie für ihre Rolle in „Hustlers“ nicht für einen Oscar nominiert wurde. Stattdessen erhielten Scarlett Johansson (Jojo Rabbit), Florence Pugh (Little Women), Kathy Bates (Richard Jewell), Margot Robbie (Bombshell) und die spätere Gewinnerin Laura Dern (Marriage Story) die Nominierungen in der Sparte „Beste Schauspielerin“.

Sie sind wieder ein Paar! Jennifer Lopez und Ben Affleck beim Film-Festival in Venedig vor einer Woche. AP/ Joel C Ryan/Invision

Im Interview mit Oprah Winfrey im Mai 2020 ließ die Lebensgefährtin von Ben Affleck durchblicken, wie enttäuscht sie war: „Ich wurde von so vielen gelobt und als sichere Oscar-Kandidatin genannt. Und dann ist es nicht passiert. Das hat mich schon etwas runtergezogen.“

Mit ihrem auf ihrer Firmenseite „JLoBeauty“ veröffentlichten Instagramvideo will Lopez vor allem Latinas Mut machen, sich in der Businesswelt durchzusetzen:

„Als Latina und Frau weiß ich, dass die Leute denken, dass man nie ein Business besitzen oder der Boss sein wird. Was sie nicht wissen ist, dass wir Latinas mächtig und angstfrei sind und alles schaffen können, was wir uns vornehmen. Ich bin Jennifer Lopez und die Gründerin von JLo Beauty!““

Wir Latinas sind mächtig und angstfrei und können alles schaffen, was wir uns vornehmen

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez zeigte Fotos von sich als Mädchen, ihr erster Job sei in einem Beauty-Salon gewesen. Jennifer Lopez / Instagram

Lopez fährt dann auf Spanisch fort, während im Hintergrund Fotos von ihr als Baby mit ihrer Mutter Lupe als eins als Teenager eingeblendet werden: „Ich bin in der Bronx geboren und aufgewachsen. Mein erster Job als Teenager war Mädchen für Alles in einem Beauty Salon. Als ich mich entschied, JLo Beauty ins Leben zu rufen, sollte es die Leute, mit denen ich aufgewachsen bin, widerspiegeln…Ich habe 20 Jahre darüber nachgedacht. Und dann hat es nur 2 Jahre gedauert, um es durchzuziehen!“