Aniston und Schwimmer (oben Mitte) waren mehr als „Friends“. Foto: imago images / Mary Evans

Es war das wohl bestgehütete Geheimnis im „Friends“-Universum. Während sie als Ross und Rachel auf dem Bildschirm ein Paar waren, hatten David Schwimmer und Jennifer Aniston nach Drehschluss eine geheime Affäre. Selbst ihre Co-Stars hatten keinen blassen Schimmer davon, bis sich Schwimmer jetzt beim Wiedervereinigungs- Dreh der sechs Stars verplapperte.

„David hatte Drinks nach einem Produktionsmeeting mit einigen Crew-Mitgliedern und hat enthüllt, dass er und Jen vier Jahre lang immer wieder etwas miteinander hatten“, verriet ein Insider im Magazin „Life&Style“. Die Beiden hätten beschlossen, es niemandem zu sagen, weil sie Angst um ihren Job hatten. „Jennifer hat die Sache beendet, als sie mit Brad Pitt zusammengekommen ist. David hat es das Herz gebrochen, aber sie sind trotzdem Freunde geblieben“, so der Insider.

Auch schmerzhaft: Das von Fans mit Spannung erwartete Comeback der Kult-Serie wird verschoben. Die einmalige Spezialfolge wird nicht wie geplant zum Start der neuen Streaming- Plattform HBOMax im Mai ausgestrahlt. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die auch die Film- und Fernsehproduktion in Hollywood lahmgelegt hat.