Schrilles Duo: Olivia Jones und Jochen Schropp moderieren die „Festspiele der Reality Stars“. Foto: Sat. 1/Willi Weber

Vorab muss man schon sagen: Nein, natürlich kann Sat. 1 Trash-TV nicht so gut wie der große Konkurrent RTL. Aber sie geben sich in letzter Zeit deutlich mehr Mühe. Abgesehen vom Mobbing-Skandal hatte „Promis unter Palmen“ durchaus Potenzial und auch die ersten beiden Folgen der „Festspiele der Reality Stars“ im vergangenen Herbst kamen gut an. Am Freitag läuft nach langer Pause endlich die dritte Folge.

Lesen Sie auch: „Love Island“: Die nächste Staffel startet schon in fünf Wochen >>

Das Konzept der Show ist einfach: Zehn Kandidaten, die in diversen anderen Trash-TV-Shows zu mehr oder weniger zweifelhaftem Ruhm gekommen sind, treten in in neun Spielen gegeneinander an. Nach jedem Spiel scheidet einer der Kandidaten aus und bekommt zum Zeichen der Demütigung eine Torte ins Gesicht geworfen. Diesen Part übernahm in den ersten beiden Staffeln Ex-Fußballprofi Thorsten Legat. Dieses Mal macht es Mario Basler. Das Prozedere läuft so lange, bis am Ende nur noch ein Promi übrig ist.

Die Moderation der Show, die sich alle Mühe gibt auszustrahlen, dass sie sich selbst nicht ernst nimmt und gerne auch vom Publikum als großes Festival der Selbstironie wahrgenommen werden möchte, werden wie schon im vergangenen Herbst die Sat.-1-Allzweckwaffe Jochen Schropp und Olivia Jones übernehmen. Die Spiele der Auftaktfolge sind übrigens der Jahreszeit angepasst als Winterspiele mit Namen wie „Germany’s next Toppinguin“, „Après-Ski-Triathlon“ oder „Hüttenhits“ inszeniert.

Janine Pink und Ikke Hüftgold kämpfen gegen eine Strumpfhose an. Foto: Sat. 1/Willi Weber

Und wer sind nun die Promis, die am Freitagabend (20.15 Uhr) um den Titel „Hellste Kerze auf der Torte“ kämpfen? Da sind Trash-TV-Urgesteine wie Willi Herren, Giulia Siegel oder Iris Klein – besser bekannt als die Mutter von Daniela Katzenberger. Dazu mischen sich neben „Promi Big Brother“-Siegerin Janine Pink, Ex-Bullyparade-Sidekick Diana Herold und Schlagersänger Ikke Hüftgold kleinere TV-Gesichter wie Eva Benetatou („Bachelor“), die kürzlich ihre Schwangerschaft öffentlich machte, Mischa Mayer („Love Island“), Aaron Königs („Prince Charming“) und Emmy Russ („Beauty & The Nerd“).