Andrea Kiewel begrüßt in ihrem ZDF-Fernsehgarten Beatrice Egli. Imago/Eibner

Meteorologisch gesehen haben wir längst Hebst - und auch der Kalender zieht bald nach. Kein Wunder also, dass sich auch Andrea Kiewel und ihre „Fernsehgarten“ langsam vom Sommer verabschieden. Das Motto der neuen Show am Sonntag läutet jedenfalls eindeutig den Herbst ein.

„Fernsehgarten“: Jetzt läutet Andrea Kiewel den Herbst ein

Der „Fernsehgarten“ wird am Sonntag unter dem Motto „Wald und Berge“ laufen, wie es vonseiten des ZDF heißt. Stargast auf dem Mainzer Lerchenberg wird am Sonntag die Schweizerin Beatrice Egli sein, von der allein wegen ihrer Herkunft eine durchaus vorhandene Liebe zu Bergen angenommen wird.

Beatrice Egli wird laut Mitteilung das Fernsehgarten-Matterhorn erklimmen - und sicherlich auch einige ihrer Songs zum besten geben. Das dürfte das „Fernsehgarten“-Publikum freuen, denn die Schweizerin, die 2013 bei DSDS gewann, ist längst eine der beliebtesten Schlagersängerinnen im deutschsprachigen Raum.

Lesen Sie auch: Nächster Tiefschlag für Michael Wendler: Jetzt will ausgerechnet Oliver Pocher sein Haus kaufen! >>

Beatrice Egli im schicken Einteiler bei einem Konzert in Hessen. Am Sonntag tritt sie im ZDF-Fernsehgarten auf. Imago/Bobo

Im ZDF-„Fernsehgarten“ kommt „Wetten, dass...?“-Stimmung auf

Mit einem etwas eigenwilligen Talent wird am Sonntag im „Fernsehgarten“ ein gewisser Leo Webel aufwarten. Denn der behauptet, Skipisten nur anhand ihrer Liftlinien zu erkennen. Wer bei diesem schrägen Talent nicht an die guten alten „Wetten, dass...?“-Zeiten denken muss, dem ist auch nicht zu helfen. Zudem bekommen die „Fernsehgarten“-Zuschauer Wissenswertes über den Wald und bekommen eine kleine Anleitung in Sachen Pilzsuche.

Neben Beatrice Egli werden zudem zahlreiche weitere Musikerinnen und Musiker auftreten. Darunter sind Chris de Burgh, Chris Thompson, Tim Peters, Fools Garden, Julia Kautz und Nick Howard. Und natürlich hat das im „Fernsehgarten“ neu gegründete Schlagerduo Neonlicht einen Auftritt. In den vergangenen Wochen setzten sich Nadine Ellrich und Julian Fiege gegen mehrere Konkurrenten beim Schlager-Casting durch und performen nun ihren Song „Wir sind mehr als zwei“. 

Lesen Sie auch: „Die Giovanni Zarrella Show“: Ex-BroSis-Star startet seine Show-Karriere – und Kumpel Pietro Lombardi ist mit dabei! >>

Chris de Burgh hat seine Gitarre eingepackt und singt nun im ZDF-Fernsehgarten. Imago/Future Image

„Fernsehgarten“-Quoten rauschten zuletzt wieder ab

Nachdem der „Fernsehgarten“ Ende August zweimal mit richtig starken Quoten und einem Marktanteil von mehr als 16 Prozent überzeugen konnte, war die erste Folge im September mit einem Marktanteil von nur 13,5 Prozent schon wieder etwas enttäuschend. Sicher hingen die schlechteren Zahlen aber auch mit der ungewohnten Startzeit zusammen. Anstatt wie sonst um die Mittagszeit herum, mussten Andrea Kiewel ihren Fernsehgarten bereits um 10.45 Uhr beginnen - und damit in direkter Konkurrenz zu „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross. 

Lesen Sie auch: GNTM-Kandidatin Betty Taube: DARUM lieh ich Heidi Klum mal meinen BH >>

Diesmal gehen sich die beiden großen deutschen Klatsch und Schunkel-Shows aber aus dem Weg. „Immer wieder sonntags“ beginnt wie immer um kurz nach 10 Uhr, der Andrea Kiewels ZDF-Fernsehgarten erst um 12 Uhr - dann ist Stefan Mross längst fertig.