Ole Natusch verlor bei der 4000-Euro-Frage, musste das „Wer wird Millionär“-Studio mit vier Jokern verlassen. Fotos: TVNOW/Stefan Gregorowius

Manchmal gibt es in Deutschlands beliebtester Quizshow einfach tragische Momente – in der letzten Episode der Show mit Günther Jauch waren es sogar gleich zwei: Zunächst verzockte der Startup-Gründer Ludwig Bolay auf dem Ratestuhl eine stolze Summe, als er bei der 500.000-Euro-Frage falsch antwortete, dann auf 500 zurück fiel. Und auch sein Nachfolger traf eine folgenschwere Entscheidung: Ole Natusch wollte die 4000-Euro-Frage unbedingt ohne Joker lösen, krachte auf 500 Euro zurück. Und das, obwohl er noch vier Joker hatte!

LESEN SIE JETZT AUCH: „Wer wird Millionär“: Spektakulärer Vorab-Einblick! Günther Jauch schockt Zuschauer: Plötzlich sitzt Angela Merkel auf dem Ratestuhl… >>

Dieser „Wer wird Millionär“-Kandidat machte eine bittere Erfahrung...

Das ist wirklich bitter! Herausfliegen bei „Wer wird Millionär“ ist die eine Sache – aber mit allen Jokern im Gepäck? Das gelang bisher nur wenigen Kandidaten. Darunter leider Ole Natusch aus Hamburg. Er unterrichtet unter anderem Sport – sein Wissen hätte ihm eigentlich helfen sollen. Doch am Ende kam alles ganz anders…

Souverän kämpfte sich Natusch durch die ersten Fragen, beantwortete alles recht sicher. Doch dann der 4000-Euro-Hammer. „Was führte zur Disqualifikation von Jürgen Hingsen bei den Olympischen Sommerspielen in Seoul?“, will Jauch wissen. Die Antwortmöglichkeiten: A) ein Dopingtest, B) zwei Dribbelfehler, C) drei Fehlstarts oder D) vier Reifenpannen. Hätten Sie es gewusst?

Lesen Sie dazu auch: Das gab es bei „Wer wird Millionär“ noch nie: Kandidat vor laufenden Kameras böse veräppelt! Das konnte Günther Jauch nicht glauben … >>

Sofort ist zu spüren, dass Natusch es nicht wirklich sicher weiß. Er überlegt und überlegt, schließt die Dribbelfehler und die Reifenpannen aus – schließlich ist Hingsen Zehnkämpfer. Nach einiger Grübele grätscht Jauch dazwischen. „Vier Joker stehen einem Fehlstart von Ihnen möglicherweise im Wege“, sagt er.

Kandidat Ole Natusch bei „Wer wird Millionär“. Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius

„Damit ließe sich eine Disqualifikation vermeiden.“ Ein Wink mit dem Zaunpfahl, doch Natusch grübelt lieber weiter. „Ich würde Antwort A nehmen“, legt er fest. „Ihre Entscheidung“, sagt Jauch.

Lesen Sie dazu auch: Horror-Absturz bei „Wer wird Millionär“: Bei dieser Märchen-Frage verlor Günther Jauchs Kandidat fast alles! Hätten Sie es gewusst? >>

Ole Natusch loggt ein – und besiegelt damit sein Schicksal. Denn: Die Antwort ist falsch. Hingsen leistete sich tatsächlich drei Fehlstarts. Und damit fällt der Kandidat auf 500 Euro zurück, verlässt das Studio mit vier Jokern. Und doch verliert er sein Lächeln nicht. „Ich habe Sie falsch gelesen, Herr Jauch, das tut mir Leid“, sagt er. Verkraften werde er das Ausscheiden schon. „Aber es hätte ein netter Abend werden können.“