Country-Pop-Sängerin Taylor Swift bei dem Prime Day-Konzert von Amazon Music im Hammerstein Ballroom in New York City.  Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Taylor Swift Fans sind sauer auf die Countrymusik-Bosse in Nashville. Denn diese sollen angeordnet haben, dass man ihr Idol von einem berühmten Wandgemälde entfernt. Das Bild an einer Hauswand in der „Legenden Ecke“ am Lower Broadway zeigt 14 Ikonen der Country Musik, die in Nashville groß herauskamen. Darunter Dolly Parton, Willie Nelson, Keith Urban und eben auch Swift, die im Alter von 14 ihre Karriere als Countrysängerin in der Tennessee-Metropole begann. Nur dass die 31-Jährige jetzt vom Künstler Tim Davis übermalt wurde.

Dort wo Taylor einst saß – die Sechste von links – sitzt jetzt der Sänger Brad Paisley. Das Resultat war ein Shitstorm von „Swifties“ auf Twitter, nachdem @newm00ns ein Vorher/Nachher Foto des Wandgemälde getweetet hatte: „Nashville hat gerade Taylor Swift übermalt an der Legendenecke am Broadway. Sie ist ein Country Musik Legende, auch wenn sie jetzt in andere Genres vorgedrungen ist!“