Helene Fischer nachdenklich bei den Proben für ihre neue Tour.
Helene Fischer nachdenklich bei den Proben für ihre neue Tour. Instagram/helenefischer

Die Fans sind in großer Sorge um Helene Fischer und ihre Gesundheit.

Aktuell probt die 38-Jährige für ihre Mega-Tournee im neuen Jahr. 70 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Show soll gespickt sein mit Akrobatik-Elementen. Deshalb sind schon die Vorbereitungen eine Tortur. „Ich muss mich auf ein neues Level der Fitness bringen, das ist natürlich auch mit Schmerzen verbunden“, sagte Helene Fischer zuletzt in einem Interview. 

Lesen Sie auch: Pietro Lombardi und seine Laura: Klinik! Frühgeburt droht! Wieder muss der Popstar um sein Baby bangen! >>

Lesen Sie auch: „Zeit“ ist Album des Jahres: Rammstein hält Helene Fischer auf Abstand zum Charts-Thron! >>

Helene Fischer: „Man merkt gar nicht mehr, dass man in einem Tunnel ist“

Die Belastung und der Stress sind brutal. Dabei sollte die Schlagerkönigin gewarnt sein. Nach dem Liebes-Aus mit Florian Silbereisen (41) und einer Stadion-Tournee stand sie schon 2019 vor dem Zusammenbruch. Das hatte sie in einem Interview mit dem Schweizer Fernsehen SRF enthüllt. Von Burnout war da die Rede, von Müdigkeit und viel Leere. „Man merkt gar nicht mehr, dass man in einem Tunnel ist.“

Lesen Sie auch: Abschiebung nach Deutschland! DAS droht Boris Becker in der Heimat >>

Die neue Show von Helene Fischer soll viele Akrobatik-Elemente enthalten.
Die neue Show von Helene Fischer soll viele Akrobatik-Elemente enthalten. Instagram/helenefischer

„Wenn man als Künstler keine Emotionen mehr so richtig empfindet, wenn man alles nur noch als anstrengend empfindet, muss man ehrlich zu sich sein und auf die Bremse treten“, so die 38-Jährige weiter. „Gott sei Dank“ hätte sie gerade noch die Kurve gekriegt.

Lesen Sie auch: Erinnerungen an Tamara Danz: Bei einem Glas Sekt sagte sie mir: Alles wird gut!>>

Helene Fischer: Hat Corona sie gerettet?

Dass Corona auch ihr Berufsleben lahmlegte, könnte für Helene Fischer eine Art Rettung gewesen sein. Konzerte wurden abgesagt, das Ausruhen wurde zwangsläufig. Sie habe die Pandemie bei allem Schrecken, den diese über die Welt gebracht habe, auch als Zwangspause für sich nutzen können, sagt sie. 

Die Proben für die neue Helene-Fischer-Show sind knallhart.
Die Proben für die neue Helene-Fischer-Show sind knallhart. Instagram/helenefischer

Aber droht ihr jetzt wieder, dass sie sich zu viel zumutet? Die Tournee in 2023 soll alles überbieten. Helene Fischer ist ehrgeiziger denn je. Im SRF-Interview sagt sie auch: „Ein großer Teil von mir hat sich nicht verändert.“ Die Perfektionistin lebt. Und die kann auch mal zur Gefahr für sich selbst werden. 

Fans in großer Sorge: „Pass auf dich auf, Helene!“

Viele Fans sind deshalb jedenfalls in großer Sorge. „Mensch, pass auf dich auf, Helene!“, heißt es in Internet-Foren. Junge Frauen berichten dort von ihren Burnout-Erfahrungen: „Es geht so schnell. Und du kommst da monatelang nicht wieder raus. Achte auf dich. Du hast doch ein Kind!“

Lesen Sie auch: „More than Talking“: Erinnert Sie der Name von Verona Pooths Talkshow auch an eine ganz bestimmte Band? >>

Helene Fischer ist junge Mutter, hat mit ihrem Partner Thomas Seitel (37) Tochter Nala (wird 1). 

Helene Fischer glaubt, dass sie den Belastungen einer Mega-Tournee diesmal gewachsen ist.
Helene Fischer glaubt, dass sie den Belastungen einer Mega-Tournee diesmal gewachsen ist. dpa/Federico Gambarini