Heißes Flirts am See – das macht nicht alle glücklich.  Foto:  Screenshot TVNow

Mehr als bei jeder Staffel zuvor, wird bei „Bauer sucht Frau“ (RTL) darüber spekuliert, ob die Realityshow vielleicht doch nicht ganz so real ist. Kritiker sehen dafür einige Hinweise. Unter anderem stößt vielen auf, dass Kandidat Till Adam (31) schon in diversen anderen Shows aufgetaucht war. 

Einer, der es wissen muss, ist Landwirt Patrick (24). Der gutaussehende Jungbauer hat Rekorde gebrochen: Keiner zuvor bekam so viele Bewerbungen wie er. Jetzt spricht Patrick  Klartext - auch zu den Fake-Vorwürfen, wie extratipp.com berichtet. 

„Bauer sucht Frau“-Kandidat Patrick zu den Vorwürfen

Auf Instagram startete der Jungbauer eine Fragerunde mit seinen Fans. Einer will wissen: „Würdest du nochmal bei Bauer sucht Frau mitmachen?“ Der 24-Jährige antwortet: „Ich würde definitiv nochmal mitmachen und dieses jedem Singlelandwirt empfehlen“.

Patrick mit Julia, Sofia und Antonia, die bereits gegangen ist.  Foto:  TVNOW / Stefan Gregorowius

Und dann holt der Student des  Wirtschaftsingenieurwesens aus zu grundsätzlichen Erklärungen: „Über die Alles fake-Haltung kann ich nur schmunzeln. Da ist niemand gekauft, da wird nichts einem in den Mund gelegt, da werden auch keine Zwiebeln unter die Augen gehalten“, so Patrick. Klare Worte!

Übrigens wird Jungbauer in derselben Fragerunde auch gefragt, ob er mittlerweile vergeben ist. Dazu hüllt er sich aber noch in Schweigen. 

In der Folge am Montagabend flirtet er jedenfalls heftig mit Julia und Sofia.  Offenbar kann er sich nicht so einfach entscheiden. Beim Baden kommt er am und im See einer von beiden sehr nahe, was die andere fast zum Weinen bringt... 

Dabei spekulieren viele Fans doch, dass sein Herz  in Wahrheit noch für Antonia schlägt, die bereits freiwillig gegangen ist.

Erste Aufklärung gibt es am Montagabend ab 20.15 Uhr bei RTL.