Jan Hofer bei einer Aufzeichnung der TV-Show „Dingsda“. Foto: imago images/Horst Galuschka

Der ehemalige „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer lässt sich beim Braten seiner Gans an Heiligabend von einem Experten helfen – und zwar über das Internet. „Wir haben eine Gans bestellt, die werde ich abholen und zu Hause fertig stellen“, sagte der 68-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Die Gans werde von einem Lieblingsrestaurant Hofers in der Heide vorbereitet. Das Besondere daran sei, dass der Koch zusätzlich ein Youtube-Video online gestellt habe, in dem genau beschrieben wird, was daheim mit der Gans gemacht werden muss. „Da kann gar nichts schief gehen. Wir haben das schonmal gemacht und die war wirklich gigantisch gut. Diese Gans funktioniert auf den Punkt.“

Lesen Sie auch: Fünf Tipps für das Festessen: Diät-Expertin verrät: So wird das Weihnachtsfest nicht zur Fett-Falle >>

Jan Hofer und seine Frau werden an Weihnachten mit drei seiner vier Kinder zusammen sein. „Meine Kinder sind da, die gehören alle zum Haushalt. Insofern ist das alles im Rahmen.“ Die Blockflöte müssen Hofers Kinder am Weihnachtsabend dabei nicht rausholen. Stattdessen höre die Familie Weihnachtsmusik über das Internet. „Unsere Blockflöte heißt Spotify“, sagte der Wahl-Hamburger weiter.

Hofer hatte am 14. Dezember nach rund 36 Jahren im Dienst der quotenstärksten Nachrichtensendung zum letzten Mal die Nachrichten der „Tagesschau“ präsentiert.