Ihre Beziehung hielt nur vier Monate: Armie Hammer und Paige Lorenze. Foto:  Instagram/Paige Lorenze

Fesseltechniken bei sadomasochistischen Spielchen müssen gelernt sein: Laut seiner ehemaligen Freundin Paige Lorenze trainierte Armie Hammer für seine Sexspielchen – und zwar an Schaufensterpuppen.

Lesen Sie auch: Sadomaso-Fantasien und Blutsaugen: Steht Armie Hammer auf Kannibalen-Sex? >>

Die 22-Jährige war vier Monate lang mit dem Schauspieler zusammen gewesen. Dabei soll der 34-Jährige der blonden Schönheit ein „A“ in die Haut oberhalb ihrer Vagina geritzt haben. Bei „DailyMailTV“ verriet die ehemalige Skifahrerin, dass Hammer „den Keller voller Mannequins hatte, an denen er geübt hat, wie man Frauen am besten verschnürt.“ Das bestätigte auf Instagram eine weitere angebliche Ex-Liebhaberin des Stars. Nastya D postete Screenshots, auf denen eine Puppe mit einem roten Seil gefesselt ist. Mit einer Art Leine, die vom Rücken abgeht. Dazu ist eine Nachricht zu sehen: „Ich musste gerade daran denken, wie perfekt deine Titten sind. Und ich habe ein Geschirr entworfen, das genau in der Mitte deiner perfekten Titten einen Griff hat… oh, und einen Klit-Knoten.“

Der Screenshot einer weiteren angeblichen Liebhabern Armie Hammers.   Foto:  Instagram/Nastya D

Lesen Sie auch: Führte Affäre mit Lily James zu Armie Hammers Ehe-Aus? >>

Mit einer weiteren Enthüllung durch Lorenze wird Hammer sich den Zorn von Tierfreunden zuziehen. Denn sie behauptet, dass ihr Promi-Lover oft wütend auf seinen Waliser Terrier Archie wurde und schlimme Drohungen gegen den Vierbeiner ausstieß: „Er sagte, ‚ich werde den Hund umbringen. Ich hätte ihn erwürgt, wenn du nicht hier gewesen wärst.‘“ Immerhin: Lorenze glaubt nicht, dass Hammer seinem Hund wirklich je etwas antun würde.