Machten im „Sommerhaus der Stars“ keine gute Figur und gehen seither getrennte Wege: Jenny Lange und Andrej Mangold.

Sie kamen beim „Bachelor“ zusammen und galten lange als Reality-TV-Traumpaar. Doch mit den fiesen Mobbing-Attacken im „Sommerhaus der Stars“ 2020 endete für Andrej Mangold und Jenny Lange nicht nur die Phase der weißen Weste sondern kurz danach auch ihre Beziehung. Doch die TV-Show war nicht der entscheidende Grund, wie Andrej nun verriet.

Bei Vox sprach Andrej Mangold über das Beziehungs-Aus

In der Vox-Sendung „Prominent“ sprach der ehemalige Basketballer über die wahren Hintergründe der Trennung. Die beiden hatten demnach „andere Vorstellungen für die Zukunft“, sagte er und bezog sich dabei auf den Altersunterschied von sieben Jahren. „Ich 34, sie 27... Wir waren einfach an zu unterschiedlichen Punkten in unserem Leben, wo sie ein bisschen freier sein wollte als ich – ich dachte schon an eine eigene Familie.“

Der Shitstorm nach dem gemeinsamen Auftritt im Sommerhaus der Stars sei nur ein „Tropfen auf dem heißen Stein“ gewesen, sagt Mangold und meinte damit vermutlich den Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte.

Jenny Lange will kein Comeback mit Ex-Bachelor Andrej

Andrej hatte versucht, die zerbrochene Beziehung zu kitten, sagte er „Prominent“. „Ich glaube, ich habe alles gegeben – ich bin mir zu hundert Prozent sicher: Ich habe alles getan“, sagte er und begab sich damit einmal mehr in seine so geliebte Opferrolle, wie wir es im Sommerhaus zu Genüge gesehen haben. 

Jenny Lange jedenfalls hatte erst vor wenigen Tagen auf Instagram betont, dass ein Liebes-Comeback mit Andrej für sie ausgeschlossen ist. Das sollte Andrej auch akzeptieren.