Axel Stein nahm eine Fliegenklatsche mit ins Studio von LOL - und verpasste sich Schläge, wenn er lachen musste. Amazon Prime Video

Aktuell läuft sie wieder, die erfolgreiche Comedy-Show „LOL – Last One Laughing“. Die inzwischen dritte Staffel der Sendung ist momentan auf dem Streaming-Dienst von Amazon zu sehen. Das Konzept: Zehn TV-Stars werden in ein Apartment gesperrt, müssen sich gegenseitig zum Lachen bringen, dürfen dabei aber auf keinen Fall selbst lachen. Aber: Mit welchen Mitteln verkneifen sich die Promis das Lachen? Hier kommen die verrückten Methoden!

Lesen Sie auch: „LOL – Last One Laughing”: Hier stellt Carolin Kebekus verschiedene Wörter für Sex vor – versuchen Sie, nicht zu lachen… >>

Tricks bei LOL: So trainierte sich Axel Stein das Lachen ab

Denn: Die Promis, die an der Show mitwirken, haben da den einen oder anderen Trick parat. Etwa Axel Stein: Der Comedy-Star, der in der beliebten Sendung „Hausmeister Krause“ in den 2000er-Jahren bekannt wurde, hat sich sogar richtig auf die Amazon-Sause vorbereitet. „Ich habe vor dem Spiegel gestanden und versucht: Wie kann ich mein Lachen, mein Grinsen unterdrücken? Ich habe gemerkt: Wenn ich meine Lachmuskeln in genau die entgegengesetzte Richtung kontrolliere, dann kann ich nicht lachen“, verriet er am Rand der Premiere von „LOL“.

Lesen Sie dazu jetzt auch: MIT VIDEO! Emotionale Szenen: DAS ist der letzte Auftritt von Comedy-Star Mirco Nontschew bei „LOL“ – brachte er seine Mitstreiter zum Lachen? >>

Auch Schmerz habe geholfen. Deshalb habe er eine Fliegenklatsche mit ins Studio genommen. „Und das war mein bester Freund! Ich habe gemerkt: Wenn ich einen leichten Impuls verspüre, zu grinsen, habe ich mir was ins Gesicht gegeben.“ So habe er sich wieder neutralisieren können. „Das hat echt gut funktioniert.“

Ein Trick, den er bereits in einer Pressekonferenz vor der Show verriet, sorgte hingegen für wenig Begeisterung – vor allem nicht bei Michael „Bully“ Herbig, der bei „LOL“ durch die Sendung führt. Da verriet Stein, er habe eine Nadel mit ins Studio geschmuggelt, versteckte sie in seiner Tasche. „Denn wenn ich mir Schmerzimpulse gebe, kann ich mich besser kontrollieren.“ Es sei schließlich nicht leicht, auf das Lachen zu verzichten. „Die Situation ist so absurd – allein die Tatsache, dass man alle anderen sieht und merkt, wie angespannt sie sind.“

Carolin Kebekus und Christoph Maria Herbst versuchen, sich das Lachen zu verkneifen. Amazon Prime Video

Bitte nicht lachen! Das sind die Tricks von Christoph Maria Herbst bei LOL

Den wohl krassesten Umgang mit dem Lach-Reflex hatte aber wohl Christoph Maria Herbst. Der „Stromberg“-Star schmetterte schon kurze Zeit nach dem offiziellen Start eine Opern-Arie. „Das war eine reine Schutzmaßnahme“, sagte er bei der Pressekonferenz. „Es gibt in der Küche Überdrucktöpfe mit Ventil – und mir wäre der Topf so dermaßen um die Ohren geflogen, wenn ich in dem Moment nicht gesungen hätte.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Die ersten Einblicke in die neue Staffel „LOL“: Hier sehen Sie den Einzug der Comedy-Stars – und schon DAS ist unfassbar witzig >>

Auch sonst habe er eine Taktik feststellen können, die viele nutzen. „Man flüchtet sich in Gesichter. Da gibt es auch in der dritten Staffel entzückende Beispiele, wo man Gesichter sieht und denkt: Das kann der liebe Gott nicht gewollt haben“, sagte Herbst im Interview mit dem Kinomagazin „Spätvorstellung“. „Ich habe versucht, mein Gesicht ins Gegenteil hinein zu trainieren. Mich sieht man sehr oft mit heruntergezogenem Mund.“ Sein Ansatz: Wer mit einem negativen Mund anfängt und lächeln muss, hat dann höchstens einen neutralen Mund. „Da habe ich von Angela Merkel eine Menge gelernt.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: MIT VIDEO! Emotionale Szenen: DAS ist der letzte Auftritt von Comedy-Star Mirco Nontschew bei „LOL“ – brachte er seine Mitstreiter zum Lachen? >>