Ex-Profikicker Rúrik Gíslason mit Profi-Tänzerin Renata Lusin bei „Let's Dance“. Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

Am Freitag geht die beliebte Tanzshow „Let’s Dance“ in eine neue Runde – doch schon jetzt steht fest, dass es für die teilnehmenden Promis nicht besonders leicht wird, auf dem Parkett zu glänzen. Viele Tänze stehen an – und auch ein Gruppen-Auftritt. Der Druck ist enorm, vor allem für einen der Teilnehmer. Rúrik Gíslason (33) macht zusätzlich zum Tanzen noch eine emotional schwierige Phase durch.

Rúrik Gíslason trauert um seine Mutter, die an Blutkrebs starb

In einer Story auf Instagram ließ er seine Fans jetzt wissen, warum er derzeit traurig ist. Er veröffentlichte ein Bild, das ihn mit seine Mutter zeigt – sie starb im vergangenen Jahr an Blutkrebs. Auf dem Bild ist der Fußballer an ihrer Seite bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2018 in Russland zu sehr. Er im Trikot der isländischen Nationalmannschaft, legt den Arm um sie, sie lächelt stolz. Zum Bild schreibt der Ex-Profikicker: „Alles Gute zum Geburtstag an den wichtigsten Menschen in meinem Leben! Heute wäre meine Mutter 67 geworden. Wir feiern sie!"

Mickie Krause und Malika Dzumaev in der letzten Show von „Let's Dance“. Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

Schon zu Beginn der Staffel hatte Gíslason davon erzählt, wie schwer der Verlust für ihn war, berichtet „Promiflash“. Er sei sich sicher, dass sie ihm beim Tanzen von oben zuschaue. Hoffentlich gibt seine Mama ihm Kraft – denn das, was den Teilnehmern der Show in der neuen Folge bevorsteht, ist nicht wirklich einfach.

Bei „Let's Dance“ tanzen Männer und Frauen gegeneinander

Unter dem Motto „Boys vs. Girls“ müssen die Stars und ihre Profi-Tanzpartner nämlich zeigen, wer mehr Punkte absahnen kann – Frauen oder Männer. Außerdem müssen die Stars nicht nur für ihre eigenen Tänze, sondern zusätzlich noch für eine Gruppen-Darbietung trainieren!

Die Gruppen-Show wird dabei laut RTL an eine Art Tanzbattle auf der Straße erinnern, abwechselnd versuchen also Frauen und Männer, sich in Grund und Boden zu schwofen. Die Frauen tanzen dabei zu einem Medley von „Rasputin“ (Majestic, Boney M.), „Push It“ (Salt-N-Pepa), „The Winner Takes It All“ (Abba) und „Roar“ (Katy Perry). Bei den Männern stehen „Rasputin“ (Majestic, Boney M.), „Push It“ (Salt-N-Pepa), „The Winner Takes It All“ (Abba) und „We Are The Champions” von Queen auf dem Zettel.

Lesen Sie dazu auch: Überraschung bei „Let’s Dance“: Stars plaudern aus dem Nähkästchen! So hilft die Tanz-Show beim Abspecken >>

Außerdem gibt es natürlich spannende Einzel-Tänze. Rúrik Gíslason und Renata Lusin tanzen etwa einen Tango zu „Believer“ von Imagine Dragons, Auma Obama und Andrzej Cibis bringen zu „Disco Inferno“ von Tina Turner einen Cha Cha Cha aufs Parkett. Jan Hofer und Christina Luft tanzen Samba zu „Help Yourself“ von Tom Jones – und Mickie Krause und Malika Dzumaev versuchen einen Tango zur Titelmelodie von „Pink Panther“. Los geht’s am Freitag um 20.15 Uhr auf RTL.