Sebastian Pufpaff rechnete bei TV total jetzt mit Giovanni Zarrella ab. Foto: dpa/Henning Kaiser

Der Krieg, den der russische Diktator Wladimir Putin gegen die Ukraine führt, beherrscht uns alle – kaum jemand kommt aktuell um das Thema herum. Und so macht es auch vor Comedy-Shows im TV nicht halt. Auch bei „TV Total“ spielte der Krieg am Mittwoch eine Rolle – und sorgte für eine emotionale Eröffnung, aber auch für ein klares Statement des Moderators.

Lesen Sie auch: Schlagerstar Oliver Frank: Rätseltod mit 58 – jetzt steht die Ursache fest! >>

Putins Krieg bei „TV Total“: So reagiert Sebastian Pufpaff auf die Krise

Fans waren gespannt, ob und wie der Krieg in der Ukraine bei „TV Total“ zum Thema werden könnte – doch DAMIT hatte wohl niemand gerechnet. Zur Eröffnung der Show zeigte die Kamera im Studio drei oberkörperfreie junge Frauen, geschmückt mit gelben und blauen Blumen, die Körper mit Sprüchen bemalt – eine Nackt-Demo für den Frieden.

Jetzt auch lesen: Der nächste Geniestreich nach „TV Total“: DIESE Show von Stefan Raab holt Pro7 jetzt ins Fernsehen zurück >>

Das klassische Opening – eine Zuschauerin liest eine Art Anmoderation von einer großen Pappe ab, wurde in ukrainischer Sprache abgehalten. „Herzlich Willkommen bei Frieden total“, sagte sie. „Und hier ist Ihre Friedenstaube: Sebastian Pufpaff!“ Er kam daraufhin mit ukrainischer Flagge die Showtreppe herunter, stellte diese auf seinem Schreibtisch ab – und im Hintergrund spielte die Band die ukrainische Nationalhymne.

„Herzlich Willkommen zu TV Total“, begrüßte Pufpaff daraufhin die Zuschauer. „Ja, wir machen eine Sendung – und was für eine! Denn wir lassen uns nicht von einem durchgeknallten Diktator mit einem Fetisch für lange Tische das Maul verbieten – von wegen!“ Eine Anspielung auf die absurden Fotos Putins, die ihn in seinem Palast zeigen, wie er an riesigen, langen Tafeln seine Gäste empfängt.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Zum Comeback von „TV total“: Fiese Abrechnung! Alle wollten die Show zurück – doch jetzt hagelt es heftige Kritik… >>

Dann gibt es allerlei Seitenhiebe gegen den russischen Diktator. „Darth Putin hat so dermaßen den dunklen Pfad eingeschlagen, dass sogar sein Geheimdienst-Chef vor ihm Angst hat“, sagt Putin, zeigt einen Videoschnipsel, der das belegt. „Wenn der russische Geheimdienst-Chef Angst hat, dann ist es ernst.“ Außerdem zeigt Pufpaff Videoschnipsel von Menschen, die sich gegen den Einmarsch der russischen Armee wehren. Sie hätten „unseren vollsten Respekt“, sagt er. Die Ukraine wehre sich mit aller Kraft gegen den Diktator. „Und wir sagen: Wir stehen an ihrer Seite!“