Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten als Team auf, schicken im „Duell um die Welt“ aber andere Stars zu Prüfungen.
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten als Team auf, schicken im „Duell um die Welt“ aber andere Stars zu Prüfungen. Pro.7/Jens Hartmann

Sie gehören zu den beliebtesten Entertainern im TV, machen ihren Fans am zweiten Weihnachtsfeiertag ein besonderes Geschenk: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Am 26. Dezember läuft eine neue Folge ihrer erfolgreichen Show „Duell um die Welt“ – doch wie bereits in den vergangenen Episoden reisen sie nicht selbst, sondern schicken andere Promis über den Erdball. Besonders deftig erwischt es die Moderations-Zwillinge Dennis und Benni Wolter – das zeigt ein heftiger Vorab-Einblick.

Lesen Sie auch: Das Jahreshoroskop! Geld, Liebe und mehr: So wird 2023 – laut Ihrem Sternzeichen >>

Die beiden Entertainer, Moderatoren, Podcaster und Musiker, die zuletzt auch bei „Joko und Klaas gegen Pro.7“ mitmischten, reisen für ihre besondere Aufgabe nach Schottland. Dort sollen sie eine Aufgabe erfüllen, gestellt von Klaas Heufer-Umlauf – und damit einen Punkt für Joko verdienen.

Doch das geht natürlich nicht leicht… In Schottland besuchen die beiden einen Pub namens „McWinterscheidt“, werden von dessen Besitzer in einen vermoderten Keller gebracht, der unter dem Lokal liegt. Dort wartet eine etwas grenzwertige Überraschung: Ein OP-Sessel.

Joko und Klaas: Aufgabe beim „Duell um die Welt“ hat es in sich...

Die Aufgabe: Die beiden sollen den traditionellen Tanz „Highland Fling“ aufführen, um etwas Werbung für den Pub zu machen. Der Haken: Die beiden sollen als Marionette und Puppenspieler auftreten. Das bedeutet: Einer von beiden soll sich Piercings mit Haken implantieren lassen, an denen dann Schnüre befestigt werden – der andere soll diese menschliche Marionette spielen!

Jetzt auch lesen: So macht sich Schauspieler Hinnerk Schönemann von Heizkosten unabhängig - DARUM hält Meteorologe Jörg Kachelmann NICHTS davon >>

Beide können diese Ausgabe nicht fassen. „Boah, ist das pervers, das ist ja ekelhaft“, sagt Benni Wolter. „Das kann doch nicht euer Ernst sein – wo ist euer moralischer Kompass?“ Und auch Joko selbst kritisiert die Aufgabe in dem Beitrag, der am Montagabend bei Pro.7 laufen soll. „Ich bin immer fein damit, wenn wir Narben auf einer psychologischen Ebene hinterlassen, aber körperliche Narben finde ich nicht cool.“ Doch die beiden stellen sich der Aufgabe - und erkämpfen Joko tatsächlich den Länderpunkt!

Das Prozedere erinnert an mehrere Aufgaben, die es bereits in der Vergangenheit gab – und die an den Grenzen des guten Geschmacks kratzten. So sollte Joko selbst im Auftrag von Klaas in einem Restaurant in China Blutwurst aus Eigenblut herstellen und diese anschließend verzehren. Er lehnte ab. TV-Autor Micky Beisenherz sollte im Rahmen einer Kunst-Performance ein Stück des eigenen Fleisches verspeisen. Auch er lehnte ab.

Jetzt auch lesen: TV-Superstar während Dreharbeiten tot aufgefunden – Polizei spricht von Selbstmord >>

Legendär ist hingegen die Aufgabe von Moderatorin und „Feuchtgebiete“-Autorin Charlotte Roche: Sie ließ sich in Russland mehrere Haken in die Rückenhaut implantieren, anschließend wurde daran ein Bungee-Seil befestigt – und Roche sprang unter extremen Schmerzen von einer Eisenbahn-Brücke in die Tiefe.