Willi Herren wurde am vergangenen Dienstag tot aufgefunden.
Foto: Imago/Revierfoto

Wie skrupellos können Verbrecher sein...

Kurz nach dem Tod von Schauspieler, Sänger und Reality-TV-Star Willi Herren ist in dessen Kölner Wohnung eingebrochen worden. Ein oder mehrere Täter hätten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Zutritt zu den von der Polizei zuvor versiegelten Räumlichkeiten verschafft, teilte die Kölner Staatsanwaltschaft  mit.

Mehrere Gegenstände aus Willi Herrens Wohnung gestohlen

„Offenbar sind aus der Wohnung mehrere werthaltige Gegenstände abhandengekommen“, sagte ein Sprecher. Näheres könne man aktuell noch nicht sagen. Die Polizei Köln habe Ermittlungen wegen Diebstahls und Siegelbruchs aufgenommen. Zuvor hatte die Bild-Zeitung berichtet.

Herren war am Dienstag tot in der Wohnung im Kölner Stadtteil Mülheim gefunden worden. Der Schauspieler, der aus der ARD-Serie „Lindenstraße“ und aus vielerlei Reality-Formaten bekannt war, wurde nur 45 Jahre alt. Die genaue Todesursache ist noch unklar. Ein Obduktion ergab aber keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung.

Wie kamen die Täter in das gesicherte Haus?

Noch ist offenbar völlig unklar, wie der oder die Täter in das Haus eindringen konnten. Das Hochhaus gilt als gut gesichert. Der Zugang ist nur mit einer Schlüsselkarte möglich. 

Bei den gestohlenen Gegenständen soll es sich um einen Fernseher, eine Mappe mit mehreren Kreditkarten und eine wertvolle Armbanduhr handeln. Wie der Staatsanwalt erklärte, seien bereits Ermittlungen wegen Diebstahls und Einbruchs eingeleitet worden. Die Polizei erhofft sich vor allem, mit Hilfe der gestohlenen Kreditkarten die Täter schnell zu ermitteln, da deren Benutzung nachverfolgt werden kann.