Auch Bohlen freut sich, dass er wieder ans DSDS-Jurypult zurückkehren darf.
Auch Bohlen freut sich, dass er wieder ans DSDS-Jurypult zurückkehren darf. dpa/Henning Kaiser

Erst vor ein paar Tagen überraschte RTL die TV-Zuschauer mit der Meldung der Woche: Nach einer recht erfolglosen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ mit neuer Jury soll „DSDS“-Star Dieter Bohlen wieder ans Jurypult zurückkehren. Allerdings nur für eine Staffel: Zwar werde mit der kommenden Ausgabe der RTL-Castingshow das 20. Jubiläum der Show gefeiert, aber damit werde man das Format auch verabschieden. Ist das wirklich wahr? Im Interview mit der Bild am Sonntag verrät TV-Produzent Nico Hofmann, dass es sogar noch einige Pläne gibt …

Lesen Sie dazu jetzt auch: Wilde Spekulationen: Jetzt packt Dieter Bohlen aus! DAS lief hinter den Kulissen von DSDS – und DAS dürfen die Zuschauer erwarten >>

Der TV-Produzent (62) ist unter anderem für „DSDS“, „Das Supertalent“ und TV-Produktionen wie „Charité“ verantwortlich – das Blatt traf ihn zum Interview auf seinem Boot auf dem Berliner Wannsee. Was sagt Hofmann zu den aktuellen Entwicklungen rund um „Deutschland sucht den Superstar“ und Dieter Bohlen?

Dieter Bohlen passte nicht mehr ins familienfreundliche Konzept

„Ich halte den Weg von RTL für richtig, das ganze Programm familienfreundlicher zu gestalten. Ich finde, man muss in unserem Gewerbe immer wieder neue Dinge ausprobieren dürfen“, sagt er.

„Insofern war es auch richtig, eine familienfreundlichere Variante mit Florian Silbereisen auszuprobieren. Und Florian hat ganz ausgezeichnet moderiert.“ Hintergrund: RTL hatte sich von Dieter Bohlen verabschiedet, weil das Programm familienfreundlicher gestaltet werden sollte – und Bohlen mit seinen teils derben Sprüchen nicht mehr dazu passte.

Lesen Sie dazu jetzt auch: „Irgendwann muss auch gut sein“: Ex-DSDS-Jurorin Anja Lukaseder über das Aus der Castingshow – und das Comeback von Dieter Bohlen >>

Doch der Poptitan hat auch seine guten Seiten, betont Hofmann. „Ich schätze Dieter, weil er jemand ist, der einem ununterbrochen auf die Füße tritt und kritisch mit unserem gemeinsamen Gewerbe umgeht. Aber genauso beachtlich ist seine Lernfähigkeit. Für mich ist Dieter Bohlen ein spannender Mensch.“ Die Jubiläumsausgabe von „Deutschland sucht den Superstar“ sei mit der Rückkehr für ihn „ein Neustart der Show – und kein Weiterso. Und erst recht keine Beerdigung. Ich bin sehr gespannt darauf, was mit dem Format alles noch geht.“

Lesen Sie auch: Brad Pitt: „Keiner glaubt mir, dass ich an Gesichtsblindheit leide“ >>

Dieter Bohlen soll zu DSDS zurückkehren.
Dieter Bohlen soll zu DSDS zurückkehren. Imago/Revierfoto

Das hört sich vielversprechend an – gibt es etwa doch kein schnelles Ende von „DSDS“, sondern völlig neue Pläne? „Mit Dieter gibt es viele Pläne, wir treffen uns im August auf Mallorca“, sagt Hofmann. „Entscheidend sind inhaltliche Qualität und die Einzigartigkeit der neuen Show-Ideen, da ist Dieter ein guter Ratgeber – der Teufel steckt immer im Detail der ­Ausführung.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Ach, wie schön! Mutter von Dieter Bohlen verrät ein süßes Geheimnis: Hätten Sie DAS vom Pop-Titan gedacht? >>

Laut einem Bericht in Bild über ein RTL-Interview mit Bohlen, das noch ausgestrahlt werden soll, verspricht der Poptitan bereits, dass er auch in Zukunft der alte bleiben werde – anscheinend dürfen sich die Zuschauer auch weiter auf seine typischen Sprüche freuen. Und auch Bohlen scheint glücklich zu sein – auf Interview schrieb er: „Die Welt ist wieder schön, alles ist in Ordnung. Freut euch mit mir.“ Laut Bild seien zudem weitere Projekte mit RTL geplant, laut dem Blatt solle es sogar eine große Tournee geben.

Lesen Sie auch: Kicken oder clicken? Das ist Herthas Problem mit Internetstar Nader El-Jindaoui >>