Florian Silbereisen sitzt 2022 in der Jury von DSDS TVNOW / JürgensTV/Beckmann

Seit dem 16. Juli ist die neue DSDS-Jury am Werk. In der Harz-Stadt Wernigerode in Sachsen-Anhalt werden die ersten Castings für die 19. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ aufgezeichnet. Neben Toby Gad und Ilse DeLange wird Florian Silbereisen nun versuchen die Ära nach Dieter Bohlen einzuleiten. Dafür hat er ein ganz besonderes Kleidungsstück dabei: eine Glücksunterhose.

DSDS: Florian Silbereisen und seine Glücksunterhose

Im Interview mit Bild sprach der neue DSDS-Juror Florian Silbereisen über seine rote Glücksunterhose. Die habe nämlich schon eine lange Geschichte. „Die hatte ich 2004 bei meiner ersten Liveshow an“, verriet der 39-Jährige. Und auch bei „Deutschland sucht den Superstar“ soll sie dem Moderator und Sänger wieder zur Seite stehen. Allerdings nicht sofort.

Lesen Sie auch: „DSDS“-Dreharbeiten starten: Florian Silbereisen und Co. verschlägt es nach Wernigerode >>

Florian Silbereisen, Ilse de Lange und Toby Gad sind die neue Jury bei DSDS TVNow

„Bei DSDS werde ich meine rote Glücksunterhose bei den Liveshows anziehen, bei den Castingshows noch nicht“, sagt Silbereisen lachend. „Das will ich Ilse nicht antun.“ Offenbar hat die Glücksunterhose in den vergangenen Jahren durchaus gelitten uns ist längst nichts mehr für alle Tage. 

DSDS ist für Florian Silbereisen wie seine erste Live-Show

Ganz weglassen will Florian Silbereisen die Glücksunterhose allerdings nicht, denn er gesteht, trotz jahrelanger Show-Erfahrung durchaus Lampenfieber vor seinem Job als DSDS-Juror zu haben. „Ich fühle mich wie vor meiner ersten Liveshow“, gab er zu. „Es ist eine neue Aufgabe, eine neue Herausforderung.“

Und zwar eine Herausforderung, auf die sich Florian akribisch vorbereitet hat. Bereits vor dem Start der Dreharbeiten hatte Silbereisen erklärt, wie er seine Rolle als Juror bei DSDS versteht. „Ich glaube, dass das jungen Kandidatinnen und Kandidaten oft mehr helfen kann, als kritisiert zu werden“, sagte Silbereisen und gab sich damit als echter Anti-Bohlen. „Ich möchte ihnen gerne Ratschläge auf den Weg geben und sie auf dieser ganz besonderen DSDS-Reise begleiten.“ Mit gerechtfertigter Kritik wolle er dennoch nicht sparen, sagte er. „Denn ein falsches Lob hilft keinem Kandidaten oder keiner Kandidatin weiter.“

Lesen Sie auch: Florian Silbereisen wird bei DSDS der Anti-Bohlen: „Es gibt einen Unterschied zwischen urteilen und verurteilen“ >>

Neben dem malerischen Wernigerode wird auch das bayerische Burghausen als Kulisse für die 19. DSDS-Staffel dienen. Ausgestrahlt werden soll sie traditionell erst im kommenden Jahr.