Dieter Bohlen (li.) und Thomas Anders als Modern Talking während eines Konzerts 2000 in Dresden. imago/Robert Michael

Mit diesem TV-Hammer hat keiner gerechnet. Ausgerechnet Thomas Anders beerbt Dieter Bohlen um seinen Jury-Platz bei „Deutschland sucht den Superstar“. Kein Scherz, der 59-Jährige sitzt am kommenden Sonnabend (20.15 Uhr, RTL) bei der ersten Live-Show hinterm Jury-Pult.

Gerade ist Thomas Anders aus dem Urlaub mit seiner Frau Claudia zurück. „Neue Kraft tanken für die kommenden Shows“, erklärte der Sänger der Bild. Und die Zeitung hakt nach: Um welche Show soll es sich da denn handeln?

Lesen Sie auch: Kultstatus in der DDR: Frage zu Erotik-Film „Sieben Sommersprossen“ zwingt Günther Jauch in die Knie – hätten Sie es gewusst? >>

DSDS-Chef-Juror Florian Silbereisen bestätigt Jury-Job von Thomas Anders

Und tatsächlich: DSDS-Chef-Juror Florian Silbereisen bestätigt den Jury-Job von Thomas Anders in seiner Sendung. Denn es kommt zu einer Neuerung in den nun startenden Live-Shows: Zu den drei Juroren aus den Castings, Ilse de Lange, Tobi Gads und eben Florian Silbereisen, kommt nun wechselnd ein vierter Star, der die Kandidaten beurteilt.

Lesen Sie auch: Baby-Bombe geplatzt! Britney Spears ist wieder schwanger >>

„Ich hatte mir gewünscht, dass die Jurys in den Live-Shows wieder wie in den Anfangszeiten von DSDS aus vier Mitgliedern besteht. Und dieser Wunsch geht nun mit wechselnden Gast-Juroren in Erfüllung“, so Silbereisen.

Florian Silbereisen ist der Chef-Juror bei DSDS. RTL/Stefan Gregorowius

In der ersten Live-Show ist das nun Thomas Anders. Wie passend! Denn die Sendung steht unter dem Motto 80er-Jahre. In denen war Thomas Anders neben Dieter Bohlen die zweite Hälfte des Erfolgs-Duos Modern Talking.

Jetzt auch lesen: Auch bei „Kampf der Reality Stars“: Warum müssen Fleischesser immer das Essen von Veganern kommentieren? >>

DSDS-Auftritt von Thomas Anders als Seitenhieb gegen Dieter Bohlen?

Ist Thomas Anders Comeback auf der Bühne ausgerechnet in der Show, aus der Dieter Bohlen rausgekickt wurde, ein Seitenhieb? „Nein“, sagt Silbereisen der Bild. „Als Weltstar ist Thomas wirklich kompetent. Und wir beide sind ein eingespieltes, aber sehr gegensätzliches Team – das wird bestimmt lustig mit Thomas.“

Und auch Thomas Anders ist voller Vorfreude: „Ich hoffe natürlich, dass ich den zehn Finalisten meine Erfahrung weitergeben kann“, sagte er in einer Videobotschaft.

Jetzt auch lesen: „Kampf der Reality Stars“: Raten sie mal, mit wem „Berlin - Tag & Nacht“-Rüpel Jan Leyk noch ein Hühnchen zu rupfen hat! >>

Für die erste Live-Show hat die Jury übrigens noch eine andere Überraschung parat: Um die Top 10 zu komplettieren, werden zwei zuvor ausgeschiedenen Kandidaten im direkten Duell gegeneinander antreten. Die Zuschauer stimmen im Anschluss live ab, wer es in die Top 10 von „Deutschland sucht den Superstar“ 2022 schafft.

Emine Knapczyk, die im Casting die Goldene CD von Toby Gad erhalten hatte, oder Dominik Simmen, der bereits bei seinem ersten Casting die Jury von ihren Stühlen rockte – wer von den beiden sichert sich im großen Sing-off den letzten Platz?

Jetzt auch lesen: Kurzes Comeback nach „Prominent getrennt“: Lena Schiwiora hat endgültig mit Robin Riebling abgeschlossen >>