Florian Silbereisen, Ilse de Lange und Toby Gad sind die neue Jury bei „DSDS“. TVNow

Alles neu bei „Deutschland sucht den Superstar“! Ab dem 22. Juli sollen die Kameras bei „DSDS“ wieder laufen und den geschassten Jury-Chef Dieter Bohlen vergessen machen. Die neue Jury um Florian Silbereisen macht für die Dreharbeiten zunächst in Ostdeutschland halt. Genauer gesagt in Wernigerode in Sachsen-Anhalt. In der Harz-Stadt ist man schon voller Vorfreude.

Der Marktplatz in Wernigerode wird zum Schauplatz von „DSDS“

Offenbar plant RTL für die erste „DSDS“-Auflage ohne Dieter Bohlen Großes: Auf dem Marktplatz und Nicolaiplatz werden laut städtischer Mitteilung „futuristische“ Drehorte errichtet. Eines der Gebäude diene etwa dem Casting der Teilnehmer vor dem historischen Rathaus. Das Treiben rund um das Casting werde das Harz-Städtchen bis Ende Juli begleiten, hieß es in der Mitteilung. Wernigerode ist der erste von mehreren Casting-Orten und wird in zehn Folgen der RTL-Show im Januar 2022 zu sehen sein.

Neben Florian Silbereisen werden Produzent Toby Gad und die Sängerin Ilse DeLange in der Jury sitzen und die Sängerinnen und Sänger, die sich in dem Casting-Format präsentieren wollen, sehr wahrscheinlich mit mehr Wohlwollen, aber nicht weniger Expertise bewerten, als Dieter Bohlen und dessen Sidekicks das in den vergangenen Jahren getan haben.

Dieter Bohlen passte nicht mehr zu „DSDS“ – Wernigerode passt aber schon

RTL hatte sich im März von Dieter Bohlen getrennt, da dessen Verhalten und sein Umgang mit den Kandidaten nicht mehr zur Neuausrichtung des Senders passen wollte. RTL will familienfreundlicher, newsorientierter und weltoffener sein. Bohlen, dessen Witze oftmals unter die Gürtellinie zielen und mindestens 20 Jahre aus der Zeit gefallen sind, passte da nicht mehr rein, die zauberhafte Harz-Stadt Wernigerode aber offenbar sehr wohl. 

„Als die Anfrage der Produktionsfirma einging, haben wir uns sehr gefreut“, sagte Kristin Dormann, Büroleiterin des Oberbürgermeisters. Wernigerode sei ohnehin ein beliebter Drehort. Dass nun aber eine so bekannte und beliebte Show zu Gast sei, sei eine tolle Sache, sagte sie. „Wernigerode wird deutschlandweit in Szene gesetzt und kann strahlen.“ 

Ob Wernigerode der einige Drehort für die Castings sein wird oder ob die Produktion noch einmal umzieht, ist derweil nicht bekannt.