Dieter Bohlen hat Grund zum Jubeln: DSDS soll ihn zurückwollen.
Dieter Bohlen hat Grund zum Jubeln: DSDS soll ihn zurückwollen. Imago/Revierfoto

Diese Nachricht schlägt ein in der TV-Welt: Nur gut 15 Monate nach dem viel beachteten Aus von Dieter Bohlen bei „Deutschland sucht den Superstar“ will RTL den selbsternannten Pop-Titan offenbar zurück ans Jurypult von DSDS holen. Damit macht der Kölner Sender eine durchaus überraschende Rolle rückwärts und muss sich ein Scheitern eingestehen.

Jetzt auch lesen: Wilde Spekulationen: Jetzt packt Dieter Bohlen aus! DAS lief hinter den Kulissen von DSDS – und DAS dürfen die Zuschauer erwarten >>

Dieter Bohlens Aus bei DSDS: Ein Rückblick

Als RTL im März 2021 die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen beendete, wurde das mit einer Haltungsfrage begründet. Man wolle familienfreundlicher werden. Die destruktive, ja feindselige Art, wie Dieter Bohlen die Kandidaten bei DSDS behandelte, beleidigte und abkanzelte, sollte da nicht mehr zu passen. Also tauschte man Bohlen, der fast 20 Staffeln lang das Gesicht der Show gewesen war, aus. Eine Personalentscheidung, die nicht ohne Risiko war - auch, weil Bohlen selbst viele Fans hat und diese gerade in den Wochen nach dem Rauswurf auch immer wieder über Instagram gegen DSDS mobilisierten.

Lesen Sie auch die Kolumne: RTL holt Dieter Bohlen zurück zu DSDS: Diese Entscheidung ist doch bekloppt! >>

Bereits im Finale der letzten DSDS-Staffel wurde Dieter Bohlen per Videobotschaft zugeschaltet.
Bereits im Finale der letzten DSDS-Staffel wurde Dieter Bohlen per Videobotschaft zugeschaltet. Imago/Future Image

Lesen Sie auch: Birgit Schrowange: Ihr dritter Show-Versuch bei Sat.1 führt sie nach Mallorca! >>

Die neue DSDS-Staffel ging dann mit drei ganz neuen Juroren über die Bühne: Schlager-Star Florian Silbereisen sollte für das neue, nette, empowernde DSDS stehen. Ihm zur Seite standen die erfahrene Sängerin Ilse DeLange und der bekannte Produzent Toby Gad, der bereits mit vielen Weltstars zusammengearbeitet hat. Die neue Aufmachung bekam durchaus gute Kritiken, doch die Quoten stürzten ohne Dieter Bohlen trotzdem ab - und das führte offenbar zur Rolle rückwärts.

DSDS: Warum greift RTL auf Dieter Bohlen zurück?

Noch im Februar sagte RTL-Chef Henning Tewes dem Branchenportal DWDL, dass man „sehr happy mit der neuen Jury um Florian Silbereisen und mit der Qualität des Casts“ sei. Seit der Neupositionierung hätten sich wieder ganz neue Talente beworben. Doch genau das Portal berichtet nun übereinstimmend mit der Bild, dass RTL aus Mangel an Ideen nun doch wieder auf Dieter Bohlen zurückgreifen wolle.

Lesen Sie auch: Bares für Rares: Als der Experte seinen Schätzpreis nennt, fließen Tränen >>

Lesen Sie auch: „Der Bachelor“ bei „Rote Rosen“: Dominik Stuckmann bekommt Gastrolle in ARD-Telenovela >>

Bereits in der 20. Staffel, die 2023 über die Bildschirme flimmern soll, soll Dieter Bohlen wieder in der DSDS-Jury sitzen. Der Vertrag sei sogar bereits unterschrieben, will die Bild aus Senderkreisen erfahren haben. Weder Bohlen noch RTL haben sich auf Anfragen bislang zu der Personalie geäußert. Bald schon wird sie aber zwangsläufig öffentlich werden, denn die Dreharbeiten für DSDS beginnen meist im September.

DSDS mit Dieter Bohlen und Florian Silbereisen?

Ob dann auch Florian Silbereisen am Jurypult sitzen wird, ist mindestens fraglich. Wie die Bild berichtet, soll RTL Florian Silbereisen bereits bei einem Treffen versucht haben, auf den Bohlen-Stil einzuschwören, der soll aber nicht begeistert gewesen sein. Klar: Gilt der 40-Jährige auch als Muster-Schwiegersohn aus dem Schlagerstadl. Es ist nur schwer vorstellbar, dass er dieses Image aufgeben will.

Lesen Sie auch: Schock-Beichte von Harald Glööckler: Der Dschungelcamp-Star ist unheilbar krank >>

Und auch bei RTL sollen laut DWDL nicht alle begeistert von der Entscheidung für Dieter Bohlen als DSDS-Retter gewesen sein. Schließlich war die Trennung von Bohlen im vergangenen Jahr in eine ganze Neuausrichtung des Senders eingebettet – und die könnte nun an Glaubwürdigkeit verlieren.