Richard Mörtel Lugner und DSDS-Sternchen Lydia Kalovitz. Instagram/Lydia Kelovitz

Sie hat ein Faible für ältere Herren, die ihr Aufmerksamkeit bringen, und er schmückt sich gerne öffentlich mit jungen Frauen als wären sie gar keine Menschen, sondern schlicht Accessoires: Nun haben DSDS-Sternchen Lydia Kelovitz und Baulöwe Richard „Mörtel“ Lugner offenbar zusammengefunden. Ein Bild auf Instagram zeigt die beiden händchenhaltend an einem Tisch vor einem Spargelfeld.

Foto auf Instagram zeigt Lydia Kelovitz und Richard „Mörtel“ Lugner als Paar

Das Bild, das Lydia Kelovitz (30) auf Instagram postete, ist in seinem Arrangement durchaus merkwürdig. Sie sitzt mit knallrotem Mund, dunkel geschminkten Augen und Lederjacke neben „Mörtel“ Lugner (88), der altersgemäß eine Gerhard-Schröder-Gedächtnis-Steppjacke trägt. Beide halten offenbar Händchen und sitzen an einem gedeckten Tisch vor einem Spargelfeld, und ihnen weht der Wind durch die Haare. Und je länger man sich das Bild anschaut, um so mehr denkt man, dass die beiden wirklich ein Paar sind. 

Lesen Sie auch: Horst Lichter: Darum würde ich niemals nie bei „Bares für Rares“ Kandidat sein wollen >>

Weitere Hinweise darauf finden sich in den Worten der Sängerin, die sich im Januar in der Dschungelersatz-Show probierte und dort ein jämmerliches Schmierentheater um ihre vermeintliche Liebe zu Dr. Bob aufführte. „Dr. Bob war gestern!“, schrieb sie zu dem Foto. „Die Frühlingsgefühle sind da.“ Und in Anlehnung an die Unart Lugners, seine Freundinnen als „Hasi“, „Spatzi“ oder „Mausi“ zu bezeichnen, fragte sie ihre Fans: „Was denkt ihr welchen Tiernamen ich nun habe!? Kleiner Tipp, es ist was wildes.“

Lesen Sie auch: Liebe Trash-TV-Kandidaten: „Echt sein“ ist keine Leistung! >>

Und auch die Hashtags lassen auf Liebe schließen. Da schreibt sie beispielsweise #Couplegoals (dt.: Pärchenziele), #boyfriend (Fester Freund) oder #Love (Liebe). Und irgendwie wäre eine Beziehung der beiden Österreicher auch gar nicht so überraschend. Schließlich hat „Mörtel“ sich in der Vergangenheit immer wieder mit sehr jungen Frauen umgeben und zahlt jedes Jahr viel Geld dafür, dass ihn Stars auf den Opernball begleiten. Lydia hingegen hat bislang kaum etwas gescheut, um im Gespräch zu bleiben. Bei DSDS trat sie in Unterwäsche auf oder schmierte sich mit rohen Eiern ein, bei der Dschungelersatz-Show machte sie ständig unter lautem Schreien Schattenboxen. 

2014 engagierte Mörtel Lugner Kim Kardashian für den Wiener Opernball. Imago/SKATA

Lydia Kelovitz und „Mörtel“ Lugner waren nicht alleine

Ganz allein waren die beiden übrigens nicht auf dem Spargelhof. Ein weiteres Foto, das dem Ösi-Portal heute.at vorliegt, zeigt Lugner und Kelovitz mit drei Ex-Freundinnen von Lugner: Sonja „Käfer“ Schönanger, Nina „Bambi“ Bruckner und Dani „Babyelefant“ Kennedy. Gemeinsam aßen sie bei kühlen Temperaturen und viel Wind den frisch geernteten Spargel. Und dort bekam auch Lydia Kelovitz ihren Lugner-Namen: Wildsau taufte der Bauunternehmer die ehemalige DSDS-Kandidatin. 

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen: Mit DIESER Band arbeitet er nach dem DSDS-Aus zusammen >>

Ob die beiden nun wirklich ein Paar sind, geht allerdings auch daraus nicht hervor. Denn sich mit jungen Frauen zu umgeben, gehört längst zur Selbstvermarktungsstrategie des Österreichers.