Die einzigen Konstanten in diesem IBES-Jahr: Daniel Hartwich, Dr. Bob und Sonja Zietlow Foto: TVNOW/Stefan Menne

Nein, für die Corona-Pandemie kann RTL natürlich nichts. Dass dieses Dschungelcamp als absolute Light-Variante daherkommt, zeigt vielmehr, dass auch der Fernseh-Betrieb eben nicht komplett vom Rest der Welt abgekoppelt ist. Doch nachdem RTL vor einer Woche die inzwischen schon wieder überarbeitete Kandidatenliste veröffentlichte, waren einigen Fans schon enttäuscht. Gut, dass sich nun einer auf den Weg gemacht hat, den die Fans lieben. Camp-Arzt Dr. Bob ist unterwegs!

Auf Instagram teilte Robert McCarron, wie Dr. Bob mit bürgerlichem Namen heißt, ein Foto vom Flughafen in Sydney, das ihn mit Gepäck, Gesichtsmaske und in die Höhe gerecktem Daumen zeigt. „Ich sehe euch alle am 15. Januar in Köln bei der neuen IBES Dschungelshow“, schrieb der ausgebildete Paramedic dazu.

Dschungelshow: Fans und Kandidaten lieben Dr. Bob

Fans dürfte es freuen, denn in einem Jahr, in dem alles anders zu werden scheint, die Show mit Rückblicken gespickt und am Ende nichtmal eine Königin oder ein König des Dschungels gekrönt wird, ist Dr. Bob so etwas wie die einzige Konstante. Fans der Show lieben seine umsichtigen Erklärungen, sein verschmitztes Lächeln und seinen leicht tapsigen Laufstil, wenn er mal wieder von den Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow zum Ort des Geschehens gerufen wird. Und auch bei ehemaligen Bewohnern hat Dr. Bob einen Stein im Brett. Unter dem Post kommentierten die ehemaligen Camperinnen Evelyn Burdecki und Natascha Ochsenknecht wie sehr sie sich auf ihn freuen.

Noch ist nicht klar, wie die Dschungelshow genau ablaufen wird, da RTL aber damit warb, dass es dschungeltypische Aufgaben geben werden, dürfte Dr. Bob zu seinen üblichen Erklärungen ansetzen - und dem einen oder anderen Kandidaten ein Insekt aus dem Ohr fischen.