Daniel Hartwich und Sonja Zietlow begrüßen die Trash-Promis in diesem Jahr in Südafrika zum Dschungelcamp. dpa

Jetzt hat RTL es fix gemacht! Trotz Corona, Omikron und aller Unkenrufe aus verschiedenen Richtungen. Die 15. Ausgabe des Dschungelcamps wird in diesem Jahr regulär stattfinden - und zwar in Südafrika. Start ist der 21. Januar.

Dschungelcamp 2022: 17 Folgen mit 12 Stars

Wie der TV-Sender RTL auf seiner Homepage mitteilt wird es in diesem Jahr 17 Folgen von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ – so heißt das Dschungelcamp nämlich eigentlich - geben. Das Finale steigt demnach am 5. Februar. 

Lesen Sie auch: „Er hat sich sehr verändert“: Jasmin Herren spricht mit Desirée Nick über ihren verstorbenen Mann Willi Herren >>

Lucas Cordalis steht bereits als Dschungelcamp-Kandidat fest. RTL

Lesen Sie auch: Weihnachtsgeschenk für GZSZ-Fans: Lars Pape kommt als Michi Bode zurück in den Kolle-Kiez >>

Wer neben den bereits bekannten Dschungelcampern Harald Glööckler, Lucas Cordalis und Filip Pavlovic in den südafrikanischen Dschungel einziehen wird, ist noch unklar. Seit einigen Wochen kursieren die Namen von Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest, Bachelor-Schönheit Linda Nobat, Schauspielerin Anouschka Renzi oder TV-Zoff-Queen Christin Okpara. Zuvor wurde auch darüber spekuliert, ob Michael Wendlers ehemaliger Reisemanager Timo Berger dabei sein könnte. Bestätigt wurde aber keiner davon.  Dafür verkündet RTL nun, dass 12 Kandidatinnen und Kandidaten dabei sein werden.

Dschungelcamp 2022: Auch Dr. Bob ist dabei

Die Moderation werden einmal mehr Sonja Zietlow und Daniel Hartwich in die Hand nehmen. Und auch Dr. Bob wird in Südafrika wieder mit dabei sein. In einem Video au der Homepage von RTL erzählte Bob McCarron, wie sehr er sich auf die Show freue. Es könne gar eine der besten Shows werden, die es je gegeben habe, setzt er den Maßstab ordentlich hoch an. Seine Begründung: In Afrika gebe es „viele kleine Dinge, die kratzen, beißen und stechen können“. Für die Promis sind das natürlich herrliche Aussichten.

Lesen Sie auch: Schon wieder: Michael Wendler verbreitet bekanntes Fake-Zitat – diesmal trifft es einen CDU-Politiker >>

Die Dschungel-Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow mit Dr. Bob. TVNow

Für Südafrika ist die Austragung eines Dschungelcamps übrigens kein Neuland. Das australische Dschungelcamp-Pendant „I'm a Celebrity – Get Me Out of Here!“ findet seit 2015 hier statt. Da RTL derzeit nicht im australischen Dschungel produzieren kann, nutzt der Sender eben das Südafrika-Camp der Australier.

Lesen Sie auch: „Temptation Island VIP“: An DIESEM Punkt war für Paulina die Beziehung mit Henrik schon vorbei! >>

Zwischenzeitlich schien auch das Ausweichquartier au der Kippe zu stehen. Nachdem südafrikanische Wissenschaftler die Omikron-Variante des Coronavirus identifiziert und bestimmt hatten, wurde das Land direkt mit der neuen Variante in Verbindung gebracht. Doch die Virus-Variante war zu dem Zeitpunkt längst auch in anderen Ländern unterwegs, sie wurde nur nicht erkannt. Derzeit breitet sich Omikron immer weiter aus, Experten sind sicher: Sie wird schon bald die vorherrschende Corona-Variante. Die Produktion des Dschungelcamps unter straffen Hygienestandards in Südafrika macht Ende Januar dann keinen Unterschied mehr.