Das RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet am 13.1.2023. Moderiert wird das Dschungelcamp von Sonja Zietlow und Jan Köppen. Köppen löst Daniel Hartwich ab.
Das RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet am 13.1.2023. Moderiert wird das Dschungelcamp von Sonja Zietlow und Jan Köppen. Köppen löst Daniel Hartwich ab. dpa/Rolf Vennenbernd/Matthias Balk

Das Warten der Fans von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ hat bald ein Ende. Im Januar geht es bei RTL wieder ab in den Dschungel. Am Mittwoch gab der Kölner Sender den Starttermin für die neuen Dschungelprüfungen bekannt: Freitag, der 13.! Hoffentlich bringt das kein Pech für die zwölf Stars.

Und das RTL-Dschungelcamp dauert dieses Jahr einen Tag länger. Das Finale ist diesmal nicht an einem Samstag, sondern an einem Sonntag (29. Januar) geplant. Die Nachklapp-Show „Das große Wiedersehen“ wechselt vom Sonntag auf Montag (30. Januar).

Erstmals seit dem Jahresbeginn 2020 werden die Ekelprüfungen wieder in Australien gedreht. Wegen der weltweiten Corona-Krise war die Show erst durch ein ähnliches Spektakel in Deutschland ersetzt, dann in Südafrika produziert worden.

Dschungelcamp: Ein neuer Mann an Sonja Zietlows Seite

Moderiert wird das Dschungelcamp von Sonja Zietlow und Jan Köppen. Köppen löst Daniel Hartwich ab. „Der Grund dafür ist meine Familie, die mich wegen der Schulpflicht künftig nicht mehr begleiten kann“, hatte Hartwich im Februar zur Begründung gesagt. Er hatte 2013 in der Show die Nachfolge des gestorbenen Komikers Dirk Bach angetreten.

Lesen Sie auch: Demi Moore feiert Weihnachten mit Ex Bruce Willis und dessen jetziger Frau >>

Dschungelcamp-Urgestein Sonja Zietlow sagte in einem RTL-Interview zu dem Wechsel: „Ich kenne das – alte Umgebung, neuer Typ, das ist mein Leben. Nein, im Ernst. Ich freu mich sehr, dass es Jan ist. Er ist ein wirklich netter Typ. Das Einzige, was mich ein bisschen stört, ist, dass er einfach zu schlank und jung ist. Wenn er noch ein wenig älter wäre und ein bisschen dicklicher, dann würde ich besser daneben aussehen, aber ich werde mich anstrengen.“ Der neue Kollege Köppen erwiderte darauf: „Ein paar Wochen sind es noch, für dich könnte ich bis dahin noch 20 Kilo und Geheimratsecken draufpacken.“

Lesen Sie auch: „Avatar: The Way of Water“: „Titanic“-Regisseur James Cameron schickt seine blauen Helden zurück auf die Kinoleinwand >>

Zu der RTL-Frage, welchen Typ Kandidaten sie sich wünsche, antwortete Zietlow: „Es wäre schon cool, wenn mal ein Pärchen reingehen würde.“ Köppen ergänzte: „Die sich dann im Laufe trennen. Wobei, es wäre auch schön, wenn alle zwei Wochen lang richtig gute Laune haben würden.“