Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest zieht es in diesem Jahr ins Dschungelcamp. Britta Pedersen/dpa

„Mein Name ist Eric Stehfest – und der Name ist Programm“ – mit dieser Kampfansage stellt RTL den nächsten Kandidaten für das große Dschungelcamp 2022 vor. Der ehemalige Star der Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist bereit, mit dem nächsten großen Kampf – dem um den Titel des  Dschungelkönigs – seinem bewegten Leben die vorläufige Krone aufzusetzen. Dafür wird er notfalls auch „Brände legen“, wie er verrät.

Der Ex-GZSZ-Star machte 2017 mit seiner Autobiografie „Neun Tage wach“ seine 10 Jahre lange Cristal-Meth-Sucht öffentlich. Durch diesen Kampf fühlt er sich nun auch für den Dschungel bereit. „Sich durchboxen und durchkämpfen durch den Dschungel ist ein Thema bei mir – schon in den letzten Jahren gewesen. Und ich möchte jetzt diesem Lebensabschnitt die Krone schenken“, ist er heiß auf den Titel des Dschungelkönigs 2022.

Eric Stehfest sorgt sich im Dschungel um den Hunger

Privat hat der 32-Jährige diese Krönung gemeinsam mit Frau Edith schon geschafft. Zwei Kinder warten auf ihren Papa, wenn der ab 21. Januar in Südafrika bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ mitmacht.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Damit anzugeben, die Kandidaten nicht zu kennen, ist überheblich und dumm >>

Und das ist es auch, was Eric Stehfest hinsichtlich seiner Dschungel-Teilnahme am meisten Angst macht. „Ich habe ab und zu so Flashs, wenn ich meine Kinder nicht um mich habe. Dann ist da so ein ganz großes Vermissen und dann überkommt es mich manchmal“, gibt der Vater zu, dass er durchaus auch vor der Kamera emotional werden könnte.

Und noch etwas sorgt für mächtig Respekt bei dem Schauspieler: der Hunger. „Ich bin ein Mensch, der sich gern kontrolliert. Und wenn man Hunger hat, passieren einfach auch unkontrollierte Dinge“, weiß er aus Erfahrung.

Lesen Sie auch: Wegen des Geldes! Tina Ruland zieht ins Dschungelcamp ein – so viel kassiert die Berlinerin >>

Auch deshalb hat Eric Stehfest schon jetzt angefangen, sich intensiv auf das Camp seinen Lebens vorzubereiten. Morgens trinkt er keinen Kaffee mehr. Seine Ernährung hat er nach eigenen Aussagen umgestellt und seinen Körper mit Sport in Schwung gebracht.

Dschungel-Kandidat Eric Stehfest mit akribischer Vorbereitung

Für das Dschungelcamp will der gebürtige Dresdner eben nichts dem Zufall überlassen. Er ist bereit. Bereit, für andere der Motivator zu sein. Aber auch bereit, für sich und den Sieg zu kämpfen. „Ich kann schon Brände legen, wenn ich möchte. Kommt immer darauf an, um was es geht und ob es in einem gewissen Rahmen bleibt. Ich finde, Diskussionen und Sich-Streiten sind sowieso was Gutes. Wäre ja Quatsch, wenn wir uns alle nur Ja und Amen zu allem sagen.“

Lesen Sie auch: Cathy Hummels bezieht Stellung: So steht es um die Beziehung zu BVB-Profi Mats Hummels >>

Zieht ins Dschungelcamp 2022: Ex-GZSZ-Schauspieler Eric Stehfest. RTL/Stefan Gregorowius

Lesen Sie auch: Trailer-Panne soll es verraten haben: Ist Österreichs Trash-TV-Prinzessin Tara Tabitha im Dschungelcamp dabei? >>

Neben Eric Stehfest ziehen noch elf andere Kandidaten ins südafrikanische Dschungelcamp ein: Harald Glööckler, Lucas Cordalis, Filip Pavlovic, Tina Ruland, Anouschka Renzi, Manuel Flickinger und Christin Okpara stehen schon fest. Ab dem 21. Januar werden sie täglich live bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL) um die Dschungelkrone kämpfen.