Jana Pallaske und Tessa Bergmeier essen im Dschungelcamp ihre vegane Ersatz-Belohnung.
Jana Pallaske und Tessa Bergmeier essen im Dschungelcamp ihre vegane Ersatz-Belohnung. RTL

Für eine fleischfreie Ernährung gibt es letztendlich viele Grüne: Sie ist klimaschonender, Tiere werden nicht ausgebeutet, in der Regel ist sie gesünder und auch zahlreiche Sportler nutzen sie zur Leistungssteigerung. Dennoch ist sie – trotz immer mehr Menschen, die sie wählen – in unserer Gesellschaft noch immer ein verlachtes Randphänomen. Das zeigt sich natürlich auch im Dschungelcamp, das sich in den letzten Jahren immer wieder als Brennglas sozialer Konflikte entpuppt hat.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Ex-Dschungelkönigin Maren Gilzer klagt IBES-Macher an: Im Dschungelcamp wird manipuliert! >>

Lesen Sie auch: Jetzt ist es amtlich: „Boot“-Star Martin Semmelrogge darf nicht ins Dschungelcamp – und DAS ist der Grund>>

Denn in der neuen Staffel von „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ wirbt Ex-GNTM-Model Tessa Bergmeier mit viel Engagement, aber eben auch mit ihrer unvergleichbar unversöhnlichen Art für vegane Ernährung. Damit stößt sie auf Widerstand und Spott – sowohl im Camp, als auch vor dem Fernseher. Größeren Erfolg hat dabei die Produktion des Dschungelcamps. Denn die fleischigen Nahrungsbelohnungen, schrecken die meisten Kandidaten ab. Und das führt zu skurrilen Szenen – und viel Futterneid aufs vegane Essen.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Ist Lucas Cordalis zu langweilig für IBES? Daniela Katzenberger beschwichtigt die Fans >>

Dschungelcamp: Opossum und Krokodil machen die Stars vegan

Es ist hinlänglich bekannt, dass es für erspielte Sterne im Dschungelcamp Belohnung in Form von Essen gibt, das über Bohnen und Reis hinausgeht. Im Korb, der ins Camp gelassen wird, sind dann meist einige Sorten Gemüse, ein Stück Fleisch, sowie ein Ersatz für Vegetarier und Veganer. Bei dem Fleisch handelt es sich allerdings eben nicht Rinder-Filet und Co., sondern um Tierteile, die in Deutschland eben nicht standardmäßig auf der Speisekarte stehen.

Lesen Sie auch: Lola Weippert: Erst in Südafrika ausgeraubt, dann fällt der Hass-Mob im Netz über sie her >>

Claudia Effenberg und Verena Kerth im Dschungelcamp.
Claudia Effenberg und Verena Kerth im Dschungelcamp. RTL

Lesen Sie auch: „Unter anderen Umständen“: Martin Brambach, Natalia Wörner und Ralph Herforth ermitteln wieder >>

So gab es für die Dschungelcamp-Stars in diesem Jahr bereits Opossum und ein Stück Krokodil-Schwanz. Beides rief bei den Promis nicht gerade Begeisterung hervor. Gigi Birofio aß beispielsweise heimlich nichts vom Opossum mit – und in der jüngsten Folge am Sonntagabend boykottierten gleich mehrere Promis den Krokodilschwanz. Besonders lautstark hatten sich Claudia Effenberg und Verena Kerth beschwert. 

Dschungelcamp: Zoff ums vegane Ersatz-Essen

Die waren nicht nur von dem in ihren Augen unwürdigen Stück Fleisch angewidert, sondern auch von dem vermeintlich unsolidarischen Verhalten von Jana Pallaske und Tessa Bergmeier. Denn die hatten sich ihre vegane Ersatz-Belohnung geholt und verspeisten die Handvoll Edamame-Bohnen. Zumindest bis die Lästerei von Verena und Claudia an ihr Ohr drang. Denn plötzlich wollten Claudia und Verena auch etwas von der Ersatz-Belohnung haben.

Das Problem: Die Edamame-Bohnen waren abgezählt und zwar für die beiden Personen, die offenbar vor der Show angegeben hatten, sich fleischlos zu ernähren. Für alle anderen wurde schließlich der Krokodilschwanz geliefert. Entsprechend wollte Jana den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen, konfrontierte Claudia und Verena damit, dass sie vorab hätten angeben können, keine Fleischbelohnung haben zu wollen. Das Moderations-Duo Sonja Zietlow und Jan Köppen bestätigte das gegenüber den Zuschauern. 

Lesen Sie auch: Dschungelcamp mit Jan Köppen: Der Nachfolger von Daniel Hartwich ist so gut, dass er fast nicht auffällt >>

Zwischen Verena Kerth (Foto) und Jana Pallaske kam es zum Streit.
Zwischen Verena Kerth (Foto) und Jana Pallaske kam es zum Streit. RTL

Lesen Sie auch: Matteo Messina Denaro: Berüchtigter Mafia-Boss nach jahrzehntelanger Flucht geschnappt! >>

Tatsächlich weiß man seit Jahren um die Art der Belohnungen im Dschungelcamp. Und erst im vergangenen Jahr war derselbe Streit um das vegane Ersatzessen erst zwischen den Schauspielerinnen Tina Ruland und Anouschka Renzi ausgebrochen. Der Streit zog sich durch die ganze Staffel, das dürfte auch in diesem Jahr (und vielleicht sogar den kommenden Jahren) nicht anders sein. 

Lesen Sie auch: True Crime trifft Betrugs-Prävention: RTL will mit neuem Format durchstarten >>

Auch, wenn der immergleiche Streit letztendlich nicht unbedingt für dauerhafte Unterhaltung spricht, ist Futterneid auf Veganer trotzdem ein netter Perspektivwechsel.

Das Dschungelcamp läuft derzeit jeden Tag um 22.15 Uhr bei RTL.