Das Dschungelcamp ist immer auch ein Beliebtheitswettbewerb. Warum müssen dann nur Frauen ausziehen? RTL

Das Dschungelcamp biegt auf die Zielgerade ein. Nur noch sechs Promis sind bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ dabei. Darunter sind fünf Männer und mit Anouschka Renzi eine Frau, die eigentlich am liebsten nicht mehr dabei wäre – ganz anders als die Kandidatinnen, die vor ihr rausgewählt wurden. Doch warum hat das Dschungelcamp-Publikum bislang noch keinen Mann herausgewählt? Eine Spurensuche.

Dschungelcamp: Bisher flogen nur Frauen raus

Bisher zogen nur Frauen aus dem Dschungelcamp aus. Erst wurde Janina Youssefian nach rassistischen Äußerungen aus dem Camp geworfen, dann wählten die Zuschauer erst Tara Tabitha, dann Jasmin Herren, Tina Ruland und jetzt auch noch Linda Nobat aus der Show. Die Männer im Camp blieben unangetastet und das ist nicht in jedem Fall verständlich.

Natürlich ist der Dschungel eine Beliebtheits-Show. Bei der Abstimmung geht es darum, wie sehr die Reality-Stars ihre eigenen Fans mobilisieren können, jeden Tag kostenpflichtige SMS zu schicken und anzurufen – und gleichzeitig geht es darum, die neutralen Dschungelcamp-Fans zu motivieren anzurufen.

Lesen Sie auch: Wiedersehen bei „Temptation Island VIP“: Warum sieht Henrik Stoltenberg sein Fehlverhalten nicht ein? >>

Filip Pavlovic und Harald Glööckler dürften mit die größten Chancen auf den Sieg im Dschungelcamp haben. RTL

Lesen Sie auch: Schauspielerin Tina Ruland fliegt aus dem Dschungelcamp: „Ich habe damit nicht gerechnet!“ >>

Und daher wundert es beispielsweise beim wohl bekanntesten Dschungelcamper Harald Glööckler wenig, dass der Designer, den nicht nur Trash-TV-Deutschland kennt, noch immer im Camp ist. Bei Filip Pavlovic dürfte der Grund sein, dass der Bachelorette-Star zahlreiche namhafte Unterstützer hat, an deren Spitze sogar Pietro Lombardi steht. Der Sänger ruft seine 2 Millionen Instagram-Follower immer wieder dazu auf, für Filip anzurufen.

Dschungelcamp: Darum darf Anouschka Renzi im Dschungelcamp bleiben

Bei Anoschka Renzi dürfte der Grund ein anderer sein. Denn jedes Mal pickt sich die Dschungelcamp-Community einen Kandidaten oder eine Kandidatin heraus, die eigentlich nichts lieber will, als herausgewählt zu werden, um ins Hotel zu können und gleichzeitig die volle Gage ausgezahlt zu bekommen. Diese Kandidaten werden üblicherweise aus einem Anflug von Sadismus bis kurz vors Finale geschleppt und dann fallengelassen. Das dürfte auch der Grund sein, warum Anouschka als einzige Frau noch dabei ist.

Doch warum konnten sich weder Tara, noch Jasmin, Tina oder sogar Linda gegen Eric Stehfest, Peter Althof und Manuel Flickinger durchsetzen? Da RTL bei seinem Zuschauer-Voting keine Begründung abfragt, kann hier nur spekuliert werden. Ein Grund wird sicher unsere patriarchalische Gesellschaft sein, in der Männer, wenn sie sich genauso verhalten wie Frauen, stets sympathischer wahrgenommen werden. Ein Beispiel aus dem Dschungel: Wenn Peter einen schlechten Witz auf Kosten anderer macht, ist es lustig, macht Linda ihn, ist es beleidigend.

Lesen Sie auch: Harald Glööckler packt im Dschungelcamp aus: Das habe ich alles an mir machen lassen! >>

Als erste Teilnehmerin wurde Tara Tabitha von den Fans aus dem Dschungelcamp gewählt. RTL

Lesen Sie auch: Dschungelcamp, Tag 13: Peter Althof und Filip Pavlovic schlucken Ekel-Drinks, Linda Nobat und Anouschka Renzi vertragen sich und DARUM muss wieder niemand gehen >>

Ob das aber ausreicht, um alle nacheinander herausgewählten Frauen zu erklären, ist aber fraglich. Sicher ist: Tara Tabitha ist in Deutschland anders als in Österreich eine relativ kleine Nummer. Und 82 Millionen Deutschen stehen eben nur knapp neun Millionen Österreicher gegenüber. Zudem wurden die Anruf- und SMS-Nummern für Österreich nicht so sehr promotet, wie die für Deutschland. Mit rund 120.000 Followern auf Instagram zu Beginn der Dschungel-Staffel war Tara zudem nicht gerade am oberen Ende der Influencer-Nahrungskette.

Auch Jasmin Herrens Fangemeinde dürfte recht begrenzt sein. Kaum ein anderen Influencer warb für sie, ihre Schlager-Karriere kam nie richtig in Fahrt. Sie wollte im Dschungelcamp zeigen, dass sie mehr ist als die Witwe von Willi Herren – und das ist auch ihr gutes Recht. Aber genau in dieser Rolle wurde sie gebucht.

Dschungelcamp: Tina Ruland flog trotz Unterstützung von Til Schweiger - oder gerade deswegen?

Bei Tina Ruland und Linda Nobat ist die Sache nicht ganz so klar. Denn Tina Ruland dürfte nicht weniger bekannt sein als Anouschka Renzi oder Eric Stehfest. Doch sogar der Aufruf ihres Schauspiel-Kollegen Til Schweiger verpuffte – oder hatte der nach dessen jüngsten unwissenschaftlichen Äußerungen über die Impfung von Kindern  vielleicht sogar eine abschreckende Wirkung?

Lesen Sie auch: „Couple Challenge“ geht in die dritte Runde: Diesmal wird es für die Promis richtig hart! >>

Linda Nobat flog in Folge 12 aus dem Dschungelcamp. RTL

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Anouschka Renzi sucht wieder den Streit mit Linda Nobat – worum geht es diesmal? >>

Lindas Aus hingegen lässt einen mit vielen Fragen zurück. Sie kämpfte sich durch viele Dschungelprüfungen, fand oft klare und gerechte Worte, was beim Dschungel-Publikum oft honoriert wird. Und doch bekam sie am Dienstagabend weniger Anrufe als Peter Althof. Das ist insofern überraschend, da Peter Althofs Karriere sich hauptsächlich im Hintergrund abspielte und seine 3700 Instagram-Follower auch kein übergroßes Mobilisierungspotenzial bieten.

Dschungelcamp: Manuel Flickinger wurde zum neuen Geheimfavoriten

Letztendlich setzte sich der Bodyguard aber durch. Weil ganz Franken für ihn angerufen hat? Weil er ein Mann ist? Man wird es nicht herausfinden. Genauso wenig wird zu klären sein, wieso Eric trotz seiner Ego-Aktion bei der Dschungelprüfung noch immer so viele Unterstützer hat, dass er womöglich ins Finale einziehen könnte. Vielleicht liegt es an einer besonders treuen Community – oder an Menschen, die es mögen, wenn jemand sich unsolidarisch verhält, nur um gegen den Strom zu schwimmen. Jeden Montag gehen aktuell viele solcher Menschen demonstrieren.

Lesen Sie auch: Jan Hofer hat Corona: Der Nachrichtensprecher fällt mindestens bis nächste Woche aus! So geht es dem 72-Jährigen >>

RTL
Das sind die Dschungelcamp-Stars 2022

Eric Stehfest - Schauspieler (GZSZ)
Linda Nobat - Reality-Star (rausgewählt)
Janina Youssefian - IT-Girl (flog wegen Rassismus-Skandal aus der Show)
Filip Pavlovic - Reality-Star (Bachelorette)
Jasmin Herren - Schlagersängerin und Reality-Star (rausgewählt)
Lucas Cordalis - Sänger und Reality-Star (konnte wegen Corona-Infektion nicht einziehen)
Tara Tabitha - Reality-Star (rausgewählt)
Peter Althof - Bodyguard
Harald Glööckler - Designer
Anouschka Renzi - Schauspielerin (Forsthaus Falkenau)
Manuel Flickinger - Reality-Star (Prince Charming)
Tina Ruland - Schauspielerin (rausgewählt)

Mehr News zum Dschungelcamp finden Sie hier >>>

Manuel Flickinger hingegen hat die klassische Dschungelcamp-Heldenreise durchgemacht. Erst war der so treue und vielleicht etwas naiv wirkende Manuel zweimal kurz vorm Rauswurf, dann aß er sich bei der Dschungelprüfung in die Herzen der Fans. Als er dann auch noch am Dienstagabend über seinen Schatten und in ein über einem Abgrund gespanntes Netz sprang, dürfte er endgültig die Herzen zahlreicher neutraler Dschungelfans erobert haben. Denn der „Prince Charming“-Kandidat hat das Menderes-Moment auf seiner Seite. Vielleicht reicht es ja zur Dschungelkrone!

Das Dschungelcamp, das eigentlich „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ heißt, kommt aktuell täglich um 22.15 Uhr bei RTL. Donnerstags läuft die Show bereits um 20.15 Uhr.