Peter Althof kann es nicht fassen. Eric Stehfest will nicht zur Dschungelprüfung antreten, damit die anderen im Camp kein Essen bekommen. RTL/Stefan Menne

Nur noch acht Promis sitzen im Dschungelcamp. Die Luft wird dünner und die Nerven liegen blank. Schon ein vermeintlich harmloser Scherz kann die Gemüter zum überkochen bringen. Und einer wird in seiner Streitlustigkeit offenbar immer egoistischer.

Dschungelcamp: So lief die Prüfung

Von laufen kann hier keine Rede sein! Hineingewählt wurden Peter Althof und Eric Stehfest. Zwei Dschungelcamp-Kandidaten, die noch nie in der Prüfung waren, und von denen die Promis wohl dachten, dass sie sich beweisen wollen. Doch das galt offenbar nur für einen der beiden.

Klar die Prüfung war nicht einfach. Die beiden mussten sich in einen Käfig begeben, wo sie festgekettet und immerhin mit einer Sauerstoff-Kammer ausgestattet unter Wasser gelassen wurden. Es gilt, innerhalb von zehn Minuten den richtigen Schlüssel für jedes Schloss zu finden und alle acht Schlösser zu öffnen.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Wie Eric Stehfest vom stillen Eso zum absoluten Unsympathen der Show wurde >>

Eric Stehfest und Peter Althof sollten eigentlich zur Dschungelprüfung "Schluss mit lustig" antreten. RTL/Stefan Menne

Lesen Sie auch: Ist das Dschungelcamp schon entschieden? DIESER Star ist der große Trumpf von Filip Pavlovic >>

Doch dazu kam es gar nicht erst, denn Eric hatte gar keine Lust zur Dschungelprüfung anzutreten. So trotzig, wie wir ihn in den vergangenen Tagen bereits oft gesehen hatten, antwortete er auf die Frage, ob er zur Dschungelprüfung antreten wolle: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Damit brach er die Prüfung ab.

Seine Begründung für den Prüfungsabbruch: „Ich habe keine Angst, aber im Camp gibt es Menschen, die frei heraus sagen, dass sie mich richtig scheiße finden, meine Persönlichkeit scheiße finden und meine Gefühle benutzt haben, um mir irgendwelche Geschichten zu erzählen. Deshalb bin ich nicht bereit, für Menschen Essen zu erspielen, die mich nicht leiden können. Das mache ich nicht.“

RTL
Das sind die Dschungelcamp-Stars 2022

Eric Stehtfest - Schauspieler (GZSZ)
Linda Nobat - Reality-Star (Bachelor)
Janina Youssefian - IT-Girl (flog wegen Rassismus-Skandal aus der Show)
Filip Pavlovic - Reality-Star (Bachelorette)
Jasmin Herren - Schlagersängerin und Reality-Star (Rausgewählt)
Lucas Cordalis - Sänger und Reality-Star (konnte wegen Corona-Infektion nicht einziehen)
Tara Tabitha - Reality-Star (Rausgewählt)
Peter Althof - Bodyguard
Harald Glööckler - Designer
Anouschka Renzi - Schauspielerin (Forsthaus Falkenau)
Manuel Flickinger - Reality-Star (Prince Charming)
Tina Ruland - Schauspielerin (Manta Manta)

Mehr News zum Dschungelcamp finden Sie hier >>>

Um seinen Egoismus zu rechtfertigen schiebt Eric noch hinterher, dass er seit einiger Zeit die erspielte Extranahrung schon nicht mehr mitesse. „Ich esse seit vielen Prüfungen schon nicht mehr mit“, erklärt der Schauspieler. „Ich esse Reis und trinke Wasser, das reicht mir. Weil ich eben genau das nicht will. Ich will nicht in eine Bringschuld kommen für Menschen, die mir nicht guttun.“

Peter alleine konnte nicht antreten und so ging es mit 0 Sternen zurück ins Camp. Mit dieser unfassbar egoistischen Aktion dürfte Eric sich jedenfalls erneut keine Freunde im Camp gemacht haben. Die Sendezeit, die er mit dieser Aktion offenbar ergattern wollte, ist ihm aber wohl sicher.

Denn die Aktion war von langer Hand geplant. Eric ließ sich absichtlich in die Prüfung wählen, um den anderen Campern eins auszuwischen. So etwas gab es um Dschungelcamp noch nicht.

Dschungelcamp: Der größte Aufreger

Der hatte zunächst nichts mit der Ego-Aktion von Eric Stehfest zu sehen, denn die Reaktionen auf die Dschungelprüfung fanden nur am Schluss der zehnten Dschungelcamp-Folge ein bisschen Beachtung. Nachdem Eric von seinem Abbruch berichtete, waren die anderen Camper vor allem eines: Fassungslos ob der selbstsüchtigen Aktion.

Doch weil das hier kein Eric-Ticker, sondern ein ganzheitliches Dschungel-Telegramm sein soll, beleuchten wir hier lieber etwas anderes. Ein echtes Aufreger-Zufalls-Produkt. Denn vor der Ego-Aktion wurde am Lagerfeuer ein bisschen herumgeblödelt. Peter Althof witzelte: „Beim Film ‚Last Dschungelcamp‘ wäre ich der Beleuchter.“ Linda wollte auf den Witz einsteigen. „Na, die hellste Leuchte biste jetzt nicht“, sagte sie und wollte Peter die Faust auf den Gag geben. Doch der dachte nicht daran, einzuchecken, denn der Camp-Witzbold zeigte sich durch den Scherz ernsthaft verletzt.

Lesen Sie auch: Guido Maria Kretschmer: „Shopping Queen“ war schonmal ein Scheidungsgrund >>

Eigentlich verstanden sich Linda Nobat und Peter Althof im Dschungelcamp immer ganz gut. Doch eine falsche Bemerkung sorgte für Stress. RTL

Lesen Sie auch: Dschungelcamp, Tag 11: Filip Pavlovic sammelt Sterne in der Kanalisation, Eric Stehfest kommt zur Besinnung und Tina Ruland muss das Camp verlassen >>

„Ich will jetzt nichts sagen, denn wenn ich etwas sage, bist du beleidigt“, grummelte der sonst so fröhliche Franke. „Ich finde das respektlos. Sowas ist unter der Gürtellinie, wenn sie sagt: ‚Du bist blöd, du bist nicht die hellste Leuchte.‘“ Im Dschungel-Telefon erklärte Peter auch, was ihn so störte: „Man kann jeden Spaß machen, aber wenn du den anderen als blöd hinstellst, das ist nicht gut.“

Respektlos nannte er das Verhalten seiner jungen Mitcamperin. Und die versuchte ein bisschen die Wogen zu glätten. „Das war nur ein Spaß“, sagte sie und entschuldigte sich aufrichtig. Doch offenbar hatte sie bei Peter einen wunden Punkt getroffen. Hoffentlich ist die Wunde nicht zu tief.

Dschungelcamp: Der größte Lacher oder eher die größte Lächerlichkeit

Und nun doch: Eric, Eric, immer wieder Eric. Seit einigen Tagen spielt sich der ehemalige GZSZ-Star ordentlich in den Vordergrund, um so richtig viel Sendezeit zu bekommen. Nun spielt er sich als Moral-Apostel auf. Während er sich mit vielen kalkulierten Worten ins rechte Licht rücken will, müht er sich auch alle anderen in ein schlechtes Licht zu rücken. Alle sind fake, alle dramatisch schlechte Menschen.

Lesen Sie auch: Neue Wahnsinns-Nachricht: Droht Michael Wendler hier Angela Merkel, Karl Lauterbach und Christian Drosten mit dem Tod am Galgen? >>

Er hingegen hält sich für reinen Gewissens, lügt aber allen Kandidaten ins Gesicht und will ihnen dennoch aktiv eins auswischen. Damit lässt er sie in der Dschungelprüfung wissentlich hängen - und hungern. Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so verdammt unsolidarisch wäre.

Dschungelcamp: Niemand muss ausziehen

Da das Dschungelcamp mit nur elf statt zwölf Kandidatinnen startete und auch noch Janina Youssefian im Zuge eines Rassismus-Skandals aus der Show geworfen wurde, sind es zu wenige Kandidaten für zu viele Tage. Entsprechend flog kein Kandidat aus der Show. Wohl auch, um zu vermeiden, dass Eric Stehfest ausziehen könnte. Denn um den Prüfungsverweigerer dürfte es noch einige Diskussionen geben - dachte man.

Dschungelcamp: Die größte Überraschung

Denn als Daniel Hartwich und Sonja Zietlow die Entscheidung verkündeten, herrschte im Dschungelcamp eine merkwürdige Ruhe. Es schien gar, als hätte es eine Aussprache gegeben. Ob es die tatsächlich gab und wie diese ausgesehen haben könnte, wird erst in der nächsten Folge verraten.

Das Dschungelcamp, das eigentlich „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ heißt, kommt aktuell täglich um 22.15 Uhr bei RTL. Donnerstags läuft die Show bereits um 20.15 Uhr.