Muss Sonja Zietlow bald ohne Daniel Hartwich das Dschungelcamp moderieren? RTL/Stefan Menne

Seit 2013 gehört Daniel Hartwich fest zum Dschungelcamp. Der 43-Jährige hatte den Job an der Seite von Sonja Zietlow übernommen, nachdem der langjährige Moderator Dirk Bach überraschend gestorben war. Doch nun will RTLs Allzweckwaffe dieses Kapitel hinter sich lassen. Die 15. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ist seine letzte.

Dschungelcamp: Es gab Hinweise auf einen Rückzug von Daniel Hartwich

Hinweise auf einen Rückzug von Daniel Hartwich hatte es in der am Wochenende in Südafrika abgedrehten Staffel mehrere gegeben. Immer wieder machten der Moderator und seine Kollegin Sonja Zietlow Anspielungen auf ein baldiges Ende der Zusammenarbeit. Besonders deutlich wurde es am vergangenen Donnerstag, als Hartwich sagte: „Was soll da noch kommen? Jetzt kann ich auch aufhören.“

Lesen Sie auch: DSDS-Casting mit zwei Kandidatinnen aus Berlin: Wer sichert sich die Goldene CD von Toby Gad? >>

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich harmonieren vor der Dschungelcamp-Kamera perfekt. RTL

Lesen Sie auch: Nach „Kampf der Reality Stars“-Dreh: Cathy Hummels am Traumstrand ausgeraubt >>

Sicher sein konnte man sich trotz der zahlreichen Anspielungen nie. Denn schließlich gehören Blödeleien zu den Dschungelmoderationen wie Glubschaugen zu Essprüfungen. Doch nun bestätigt der Sender: Hinter den Witzen steckt mehr als nur ein Fünkchen Wahrheit. Hartwichs Entschluss steht fest: Er zieht sich vom Dschungelcamp zurück.

: „Der Grund dafür ist rein privater Natur. Mir war immer klar, dass ich die Show nur so lange moderiere, wie meine Familie mich zu den Dreharbeiten begleiten kann. Aufgrund der Schulpflicht geht das nun nicht mehr, daher gebe ich die Moderation ab. Das fällt mir nicht leicht, aber mir ist es wichtiger, nicht wochenlang von meiner Frau und unseren Kindern getrennt zu sein“, lässt sich Daniel Hartwich zitieren. Anderen Formaten wie „Let's Dance“, die keinen Dauereinsatz in einem fremden Land verlangen, will Hartwig aber treu bleiben.

Dschungelcamp: RTL kommentiert Gerüchte um Daniel Hartwich nicht

Für das Dschungelcamp, das er nun nach zehn Staffeln verlässt, hat Hartwich nur gute Worte übrig. „Ich möchte mich von Herzen bei all den großartigen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die diese Show alljährlich zu dem außergewöhnlichen Spektakel machen, die sie ist“, so der 43-Jährige. „Es war mir eine Freude und Ehre mit solch talentierten Fernsehmachern zu arbeiten. Dieser Dank geht auch ausdrücklich an die australische und die südafrikanische Crew. Ich freue mich darauf, die Show kommendes Jahr als Zuschauer zu Hause zu genießen!“ Zuvor wird er aber noch beim Dschungelcamp-Nachspiel am 20. Februar zu sehen sein. Es wird sicherlich auch ein bisschen seine Abschieds-Show werden.

Lesen Sie auch: „Schulden abbezahlen“: An SIE reicht Jasmin Herren ihre Dschungelcamp-Gage weiter >>

Lola Weippert und Chris Tall sind die neuen Moderatoren beim Supertalent. Sie lösten Daniel Hartwich ab. TVNow/Stefan Gregorowius

Dschungelcamp: Chris Tall könnte Daniel Hartwichs Nachfolger werden

Wer die Nachfolge antreten wird, ist noch nicht ganz raus. Die Bild nennt den Namen Chris Tall. Der 30-Jährige beerbte Daniel Hartwich im vergangenen Sommer bereits beim Supertalent und hatte das Thema zuletzt selbst einmal in der Sendung „7 Tage, 7 Köpfe“ auf den Tisch gebracht. Dort ging es darum, wer schon einmal eine Anfrage für den Dschungel erhalten habe. Der Comedian erklärte, er sei angefragt worden, lehnte aber ab. Seine Begründung: „Sonja und Daniel machen das schon ganz gut.“

RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner wollte das bislang nicht bestätigen. Erklärte aber, dass bereits erste, sehr gute Gespräche geführt worden seien.

Lesen Sie auch: Chris Tall neuer Moderator beim Dschungelcamp? Moderatorin bringt einen anderen TV-Star ins Spiel! >>

Sonja Zietlow kann die Entscheidung ihres langjährigen Moderationskollegen übrigens nachvollziehen, auch „wenn ich persönlich es natürlich schade finde“. Sie hätten viel miteinander erlebt, sagt sie. „Wir haben viel gelacht und einmalige Momente erlebt und erschaffen. Das wird immer Teil meines Lebens bleiben.“

Das empfinden auch zahlreiche Dschungelcamp-Fans so. Denn nach dem Tod von Dirk Bach wurden Sonja Zietlow und Daniel Hartwich schnell zu einem eingespielten Team, das die oft so flachen Witze mit einer besonderen Trockenheit rüberbrachte. Ein möglicher Nachfolger wird sich daran messen lassen müssen.